Wieder Unfallfluchten: Polizei sucht Zeugen

LÜDENSCHEID ▪ Zeugen gesucht: Mehrere Unfallfluchten beschäftigten die Polizei vor Ostern. In einem Fall gibt es eine konkrete Spur, in den anderen Fällen bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen unter der Lüdenscheider Telefonnummer 02 35 1/ 90 99 0.

Zwischen Mittwoch, 19 Uhr, und Donnerstag, 11 Uhr, stand ein blauer Audi A3 an der Goethestraße. Mehrere Kratzer am hinteren Stoßfänger, die der Besitzer beim Abholen feststellte, könnten beim Ein- oder Ausparken des Unfallverursachers entstanden sein. Dabei, so schätzt die Polizei, entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro.

Irgendwann zwischen Dienstag, 21 Uhr, und Donnerstag, 18 Uhr, wurde ein VW-Golf beschädigt, vermutlich bei einem Unfall auf dem „Fressnapf“-Parkplatz an der Bräuckenstraße. Einen konkreteren Zeitpunkt habe die Golf-Fahrerin nicht nennen können, heißt es dazu im Polizeibericht weiter. Aber „mangels sonstiger Möglichkeiten“ vermute sie den angegebenen Parkplatz als Unfallort. Auch hier schätzt die Polizei den Sachschaden auf 300 Euro.

Etwas höher liegt der geschätzte Sachschaden bei einem Unfall auf dem Kirchheim-Parkplatz an der Martin-Niemöller-Straße. Hier hatte ein 49-Jähriger Renault-Fahrer sein Auto am Ostersonntag abgestellt. Bei seiner Rückkehr gegen 1.50 Uhr, so heißt es im Polizeibericht, stellte er einen Schaden an der Beifahrertür und an der hinteren rechten Fahrzeugseite fest. Vom Unfallverursacher war nichts mehr zu sehen. Glück im Unglück für den Geschädigten: Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und eine entsprechende Notiz mit einem Hinweis auf den Flüchtigen am beschädigten Fahrzeug hinterlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare