„Zepp“lädt ein: Schule live erleben

Schulleiter Dr. Stefan Werth und sein Team laden zum Info-Tag ans Zeppelin-Gymnasium ein.

LÜDENSCHEID ▪ Gute Entscheidungen brauchen Information. Daher können Eltern und Kinder der vierten Klasse der Grundschulen am kommenden Samstag das Zeppelin-Gymnasium kennenlernen.

Die Schule bietet unter dem Motto „Das etwas andere Gymnasium“ Gelegenheit, die Schulgemeinschaft und das, was täglich dort geschieht, live zu erleben. Die Schule informiert über ihr Leitbild, die pädagogischen Prinzipien, die sich daraus ergeben und die Konzepte zur individuellen Förderung. Alle Besucher werden erfahren, wie am „Zepp“ mit besonderen Begabungen oder mit schulischen Problemen umgegangen wird, heißt es in der Einladung des Gymnasiums. Außerdem gibt es Informationen dazu, wie die Schule auf die derzeitigen schulpolitischen Vorgaben reagiert. Daneben wird über Voraussetzungen für eine erfolgreiche Arbeit am Gymnasium aufgeklärt.

Das Zeppelin-Gymnasium bietet für Eltern und Kinder jeweils ein eigenes Programm an: Die Kinder haben Gelegenheit, in der Begleitung erfahrener „Zeppis“ viele verschiedene praktische Einblicke in das Schulleben zu nehmen. Eltern werden in einer Präsentation ausführlich informiert und haben dann Gelegenheit zu praktischer Einsichtnahme. Dazu gehören die Fachräume, das Zentrum für selbstständiges Lernen, die wissenschaftliche Wetterstation, Mensa und Pausenhalle und andere Einrichtungen.

Vor allem gibt es aber auch Gelegenheit zum Nachfragen. Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrer, erfahrene Eltern und Schülerinnen und Schüler freuen sich auf alle Fragen der Besucherinnen und Besucher. Da die Schule sich für Begegnungen Zeit nehmen will, bietet sie zwei Termine an, die sich auf verschiedene Grundschulen beziehen.

Um 9.30 Uhr sind folgende Grundschulen eingeladen: Adolf-Kolping, Bierbaum (einschl. Kalve), Tinsberg, Schöneck (einschließlich Brügge), Gevelndorf, Wehberg, Westschule und Erwin-Welke.

Um 11.30 Uhr geht es weiter für die Schulen: Knapper, Lösenbach, Pestalozzi, Freie Christliche Schule, Herscheid, Schalksmühle, Werdohl und Nachrodt-Wiblingwerde.

Die Veranstaltung beginnt jeweils in der Aula im dritten Obergeschoss. Selbstverständlich sind alle Gäste eingeladen, auch länger zu bleiben oder früher zu kommen – vielleicht um einfach die Schulatmosphäre zu schnuppern oder noch ein paar Fragen loszuwerden.

Zusätzlich zu den Informationsangeboten bieten Schülerinnen und Schüler eine Betreuung für jüngere Kinder an, teilte die Schulleitung weiter mit. Eltern mit jüngeren Geschwisterkindern müssen also nicht selbst organisieren, sondern können alle Kinder mitbringen und sich dennoch ganz auf den Tag konzentrieren.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare