„Zepp“: Schüler und Lehrer gestalten Benefizkonzert

+
Der Schulchor des Zeppelin-Gymnasiums gestaltete das Konzert gemeinsam mit dem vorpraktischen Kurs, einem Lehrerensemble sowie Sopranistin Martina Glock.

Lüdenscheid - Ein stimmungsvolles Benefizkonzert zu Gunsten des Schülerstipendienfonds des tansanischen Missenye, Partnerkreis des evangelischen Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg, gestalteten Schüler und Lehrer des Zeppelin-Gymnasiums in der Aula der Schule.

Vorpraktischer Kurs, Schulchor, ein Lehrerensemble, sowie Martina Glock (Sopran) sorgten für ein abwechslungsreiches Programm. Die musikalische Gesamtleitung lag in den Händen von Michael Glock. Ein 1,15 Meter großer Gast aus Kunststoff verweilte während des Konzertes zwischen Zuhörerschaft und Bühne: Ein Exemplar des Wasseraufbereitungssystems „PAUL“ (Portable Aqua Unit for Lifesaving). Zwei dieser Systeme sind bereits in Missenye, weitere sollen folgen und dafür setzte sich das Zeppelin-Gymnasium mit dem Benefizkonzert ein.

Talentierte Instrumentalisten, allen voran Querflötistin Celina Arens mit dem Beitrag „Fly Me to the Moon“ (In Other Words), begeisterten das Auditorium. Die Vokalensembles der Schule gaben dieser Veranstaltung bei aller Besinnlichkeit die nötige Frische. Michael Glocks lebendige wie meist knapp gehaltene Moderation rundete das Bild ab. Er war es auch, der gegen Ende der Veranstaltung noch einmal kräftig für „PAUL“ die Werbetrommel rührte und zu Spenden ermunterte.

Der Titel des Konzertes lautete „The Colour of Christmas“ und entsprechend farbig lief das musikalische Geschehen ab. Der Vokalpraktische Kurs eröffnete den Abend mit Amy Grants „A Christmas to Remember“ und dem Lied „Grown-up Christmas List“ in deutscher Übersetzung von Michael Glock. Helle Stimmen herrschten beim engagierten Schulchor vor, der frohgemut „Weihnacht überall“ („Christmas Time Is Here“) kündete und sich dazu auch noch einen weißen Winterwald (Winter Wonderland) wünschte. Mariah Careys und Walter Afanasieffs „Miss You Most at Christmas Time“ bot das Duo Campana, Michael und Martina Glock, mit deutschem Text („Ich vermiss dich sehr zur Weihnacht“).

Sopranistin Martina Glock ließ sich noch auf ein gemeinsames Singen mit dem Chor ein. Auch die Zuhörer des Benefizkonzertes waren aufgefordert mitzusingen. „Stille Nacht“ und „O du fröhliche“ schmetterten Mitwirkende wie auch Publikum. - Von Ulf Schwager

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare