Neues Bankbetriebssystem

Zehntausende Kunden im MK ab heute betroffen: Einschränkungen bei der Volksbank

+

Südwestfalen – Am ersten Oktoberwochenende (Freitag, 4. Oktober, ab 12 Uhr, bis Montag, 7. Oktober, um 8.30 Uhr) stellt die Volksbank in Südwestfalen ihr Bankbetriebssystem komplett um. Aus diesem Grund kommt es zu Einschränkungen und Änderungen im Online-Banking, an SB-Geräten sowie bei der girocard (Debitkarte), teilt die Volksbank mit.

Mitglieder und Kunden sollten vom 4. bis 7. Oktober beachten: 

- Die Filialen der Volksbank in Südwestfalen schließen am Freitag, 4. Oktober, bereits um 12 Uhr.

- Zeitgleich werden sämtliche Geldein- und Geldausgabeautomaten, SB-Terminals und Kontoauszugsdrucker ausgeschaltet.

- VR-BankingApp, Online-Banking, Online-Brokerage, Zugang für Zahlungsverkehrprogramme sind vom 4. Oktober, 12 Uhr bis Montag, 7. Oktober 8.30 Uhr nicht verfügbar.

- Überweisungen oder auch andere Transaktionen können nicht ausgeführt werden. 

- Die Geldautomaten sind ab Sonntag wieder online.

- Auch die girocard ist ab Sonntag wieder voll einsatzbereit. Bis dahin sind Verfügungen (Zahlungen im Handel / Abheben von Bargeld) bis zu 500 Euro täglich auch an Geldautomaten anderer Banken möglich.

- Die Kreditkartennutzung ist uneingeschränkt möglich.

- Die Notfallnummer 116 116 (Karten- oder Kontosperren) ist von der technischen Umstellung nicht betroffen.

„Wer Probleme oder Fragen rund um das Online-Banking hat, kann sich an das Kundenservicecenter unter der Rufnummer 0 23 51 /17 70 oder 02 71 /2 30 00 gerne weiter“, sagte der für die Umstellung verantwortliche Vorstand Jens Brinkmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare