Neue Markierung, neue Fahrbahndecke, neues Verkehrsschild

Ein Zebrastreifen im MK wird saniert: Kosten liegen bei 15 000 Euro

zebrastreifen lüdenscheid
+
Der Zebrastreifen auf der Paulmannshöher Straße wird für 15 000 Euro saniert und ausgebessert.

Neue Markierung, neue Fahrbahndecke, neues Verkehrsschild – alles neu. Nahezu alles verändern soll sich beim Zebrastreifen auf der Paulmannshöher Straße in Lüdenscheid. Der in die Jahre gekommene Fußgängerüberweg wird saniert und „in Form gebracht“.

Lüdenscheid – Im Bau- und Verkehrsausschuss am vergangenen Mittwoch wurde der Bauauftrag einstimmig abgenickt. Die Kosten liegen bei 15 000 Euro. Die Verkehrsstelle war nach einem Antrag der Grünen überprüft worden, weil der Zebrastreifen nicht gut zu sehen sei und dadurch auch eine höhere Unfallgefahr vorhanden sei. Zudem sei in der 30er-Zone das Tempo der Autofahrer oftmals überdurchschnittlich hoch.

StadtLüdenscheid
Landkreis Märkischer Kreis
Einwohnerzahl72.313 (Stand: 31.12.2019)

Ein Zebrastreifen im MK wird saniert

Verkehrsplaner Christian Hayer nahm sich der Sache an. Die Auswertungen ergaben, dass in den vergangenen vier Jahren kein Unfall an dieser Stelle registriert wurde und auch die Geschwindigkeitsmessungen keine Auffälligkeiten ergaben. „Sie liegen im absoluten Normbereich“, erklärte Hayer. Der Zebrastreifen als solcher müsse jedoch saniert werden, sagte Hayer und zeigte die Schwachpunkte am derzeitigen Zustand des Fußgängerüberwegs auf.

Der Zebrastreifen sei zum einen von der Fahrbahnseite aus der Kurve kommend zu spät zu sehen. Zur Verbesserung soll ein Verkehrsschild Nummer 134 („Fußgängerüberweg) installiert werden. Zudem sei der Zebrastreifen nicht barrierefrei und auch nicht breit genug. Deswegen werden zur besseren Sichtbarkeit die Markierungen von drei auf vier Metern verlängert, ein Verkehrszeichen angebracht und die Fahrbahndecke erneuert. Des weiteren erfolgt von beiden Seiten eine Nullabsenkung des Bordsteins. „Dieser Vorgang ist durchaus angebracht in der Nähe eines Krankenhauses“, so Hayer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare