ZAK: Informative Ausbildungsmesse im Kulturhaus 

+

Lüdenscheid  Ob heißer Draht, selbst gebaute Kicker, sportliche Duelle, oder Zeichnen mit technischem Gerät – auch fernab der Fragestunde hatte die neunte Ausbildungsmesse, die am Donnerstag im Lüdenscheider Kulturhaus stattfand, viel zu bieten.

Das Gesamtfazit von den beiden Lüdenscheider Schülern Donatus Uppmann und Abolfas Rejah Khah lautete: „Die Ausbildungsmesse war sehr spannend und informativ. Auch die Größe ist in Ordnung. Allerdings haben wir zwischen den vielen Ständen zeitweise ein bisschen die Orientierung verloren.“

Für einige Aussteller der Messe steht fest: Neue Medien locken die Schüler. Stabsfeldwebel Hermann Meronk von der Bundeswehr sagt: „Wir sind eine Überschriftengesellschaft geworden. Die Besucher an unserem Stand sehen sich die Flyer an, aber die Informationstexte liest kaum jemand. Filme oder Animationen sind einfachere Werkzeuge zur Informationsweitergabe.“ 

ZAK-Ausbildungsmesse in Lüdenscheid

Mehr Übersichtlichkeit wünscht man sich auch am Erco-Stand. Elke Gißelmann, schlug vor, die Veranstaltung 2020 in die Schützenhalle am Loh zu verlegen. „Da ist mehr Platz, was die Messe übersichtlicher macht und vielleicht auch noch mehr Firmen zur Teilnahme lockt. Für das Kulturhaus spricht aber natürlich, dass es zentraler gelegen und gut mit dem Bus erreichbar ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare