Pkw-Heckscheiben eingeschlagen

Mehrere Einbrüche und zahlreiche Taschendiebstähle

Lüdenscheid - Die Polizei musste am Totensonntag-Wochenende in Lüdenscheid zahlreiche Diebstähle aus Handtaschen und Geldbörsendiebstähle in der Innenstadt aufnehmen.

Aus diesem Grund appelliert die Polizei erneut an die Bürger, verstärkt auf ihre Wertsachen zu achten: "Achten sie in der Vorweihnachtszeit, insbesondere in den Geschäften, auf den Weihnachtsmärkten und bei einer größeren Ansammlung von Menschen besonders auf ihre persönlichen Gegenstände. Vorweihnachtszeit ist auch immer Zeit für Langfinger."

Zumeist gehen Taschendiebe in Teams von mehreren Tätern vor. Dabei nutzen sie Tricks oder schlagen nach einem selbst verursachten Gedränge zu. Opfer von Taschendiebstahl werden vor allem Frauen. Eine Übersicht über die Tricks der Diebe finden Sie hier

Heckscheiben von zehn Pkw eingeschlagen 

Zehn Auto-Heckscheiben schlugen Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag ein. Die Tatorte erstreckten sich dabei auf die Parkstraße, die Schönecker Straße, die Stüttinghauser Ringstraße und den Oenekinger Weg. Den Sachschaden gibt die Polizei mit mehreren tausend Euro an.

Einbruch in Tankstelle

Unbekannte Einbrecher verschafften sich in der Nacht von Freitag auf Samstag Zutritt zur Werkstatt der STAR-Tankstelle an der Altenaer Straße. Dort entwendeten sie ein Kfz-Diagnosegerät, sowie einen PC mit diversem Zubehör. Der Sachschaden ist eher gering zu sehen.

Firmeneinbruch am Drostenstück

Bisher unbekannte Täter hebelten zwischen Donnerstag und Freitag das Fenster einer Firma am Drostenstück auf. So gelangten sie in die Umkleide der Firma und von dort ins Lager sowie die Fabrikationsräume. Hier entwendeten sie mehrere Arbeitsmessgeräte sowie Hartmetall.

Einbrecher verscheucht

Bislang unbekannte Täter versuchten am Donnerstag gegen 20.15 Uhr, sich über die Terrassentür Zugang zu einem Haus am Kalver Landweg zu verschaffen. Beim Versuch den Fensterladen hochzuschieben, verursachten sie so viel Lärm, dass der Hausbewohner auf die Einbrecher aufmerksam wurde. Er schaltete das Licht an und schaute aus dem Fenster. Daraufhin flüchteten die Täter in Richtung der Straße.

Ein Täter war ein Mann mit breiten Schultern, der eine schwarze Jacke mit roten Streifen trug. Sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei in Lüdenscheid entgegen.

Pkw-Aufbrecher ermittelt

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde am Wermecker Grund der Pkw einer 28-jährigen Lüdenscheiderin aufgebrochen. Der Täter entwendete ein Radio-Display, einen USB-Stick und ein USB-Ladekabel. Dank umfangreicher Ermittlungen konnte die Polizei einen 33-jährigen, polizeilich bekannten Lüdenscheider als Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion