Zahlreiche Hilferufe an die Ehrenamtbörse

Ilona Behle, Vorsitzende der Ehrenamtbörse.

LÜDENSCHEID ▪ Die Lüdenscheider Ehrenamtbörse kann sich auch im zehnten Jahr seit ihrer Gründung über mangelnde Nachfrage nicht beklagen. Das geht aus den „Hilferufen“ hervor, die der Verein auf seiner Homepage im Internet veröffentlicht.

„Viele Hilfestellungen sind dauerhaft gefragt, manche kommen aktuell hinzu“, weiß die Vorsitzende Ilona Behle. Gleich nach der Sommerpause, die der Verein eingelegt hatte, gibt es also wieder viel zu tun. Im Folgenden ein Überblick zu den nachgefragten Unterstützungen, die auch das vielfältige Spektrum der Hilfeleistungen zeigt:

So suchen junge Naturforscher der Naturschutzjugend (Naju) im Naturschutzbund des Märkischen Kreis nette Begleiter ab 16 Jahren, die Lust daran haben, einen Nachmittag pro Monat – „gerne auch öfter“ – mit den Naju-Kids durch die Natur zu streifen.

Gesucht werden Ehrenamtler, die samstags von morgens bis zum frühen Nachmittag Getränke und Speisen an die Jugendmannschaften von Rot-Weiß Lüdenscheid verkaufen. Der LTV sucht einen Trainer für die Mini-Kicker (Alter bis zu sechs Jahren) und einen Coach für die weibliche B--Jugend (Alter zwischen 14 und 16).

Im Haus Reseda für Demenzkranke sind Mitstreiter für eine Singgruppe willkommen, im Bonhoeffer-Altenzentrum „Hobbygärtner“, die die Beete und den Teich in der Umlage pflegen. Das Johanniterhaus sucht jemanden, der Plattdeutsch kann, um einen Gesprächskreis zu gründen, die Villa Toscana einen Mann, der Menschen im Rollstuhl betreuen kann und eine Dame für den Service bei der Kaffeausgabe. Das Johanniter-Haus würde sich über eine ehrenamtliche Kraft mit Hund freuen, der mit seinem Vierbeiner die Senioren besucht. Für den Aufbau eines Chores ist eine Leitung willkommen. Die Awo wirbt um Unterstützung in der Senioren-Tagesstätte.

Das Amalie-Sieveking-Haus sucht eine Hilfe fürs Cafe Mittendrin, eine Bastelhilfe für den Kreativkreis und Begleitungen für Ausflüge sowie bei Bedarf eine Sterbebegleitung.

Das SOS-Kinderdorf sucht für die Ganztagsbetreuung von Schülern der Friedensschule Mitarbeiter, Integra jemanden, der mit problembehafteten Menschen kocht und spielt.

Eine auswärtig wohnenden Tochter sucht für ihre 88-jährige sehbehinderte Mutter eine Frau zum Spazierengehen und Vorlesen.

Nach dem Tod des Vaters sucht eine berufstätige Mutter für den zwölfjährigen Sohn eine Dame oder einen Herren, die sich in den späten Nachmittagsstunden und auch mal am Wochenende um den Jungen kümmern.

Das Büro an der Gartenstraße 6 ist mittwochs und donnerstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet, Telefon: 0 23 51 /3 79 74 71, E-Mail: ehrenamtlued@gmx.de., http://www.ehrenamtboerse-luedenscheid.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare