Yves Pierre Bubert nimmt an Pariser Show teil

In Paris zeigte der Lüdenscheider Friseur Yves Pierre Bubert auf der Bühne sein Können

Lüdenscheid/Paris - Als einer von 28 Vertretern der Vereinigung Haute Coiffure Francaise Deutschland ließ sich der Lüdenscheider Friseur Yves Pierre Bubert jetzt im Pariser Carrousel du Louvre neue Kreationen rund ums Haar vorführen. Zentrales Stichwort der Präsentation der Kollektion „HCF 1516“ war Urbanität.

Wie die Vereinigung Haute Coiffure Francaise mitteilt, bedeuten die Kollektionen, die zwei Mal im Jahr präsentiert werden, Orientierung und Inspiration zugleich, „um den Top-Friseuren für deren modebewusstes Klientel, eine individuelle Schnitt- und Frisurengestaltung zu ermöglichen“. Ein Volltreffer in puncto Zeitgeist, heißt es von Seiten Yves Pierre Buberts.

Laut der Vereinigung wage es die urbane Frau endlich wieder, ihre Haare zu schneiden, zu färben und mit reduzierten Accessoires zu schmücken. „Der urbane Mann kleidet sich ebenfalls natürlich, aber äußerst gepflegt auf dem Kopf. Der Moustache, aber auch der Vollbart bleiben weiterhin im Trend, wenn auch gekürzt, professionell rasiert, teilweise coloriert, doch in jedem Fall gepflegt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare