Enthüllt: Das steckt unter der Goldfolie im Stern-Center

+
"Ingo von Morgen" ist im Stern Center auf der Suche nach Lüdenscheider Geschichten aus den 90er-Jahren.

Lüdenscheid - Das Geheimnis ist gelüftet: der „iNova Turbo“ steckte unter der goldenen Folie im Stern-Center. Ein futuristisches Gefährt, das nicht nur zufällig ein bisschen an den DeLorean aus den „Zurück in die Zukunft“-Filmen erinnert.

Enthüllt wurde dieses Gefährt von dem bunten Paradiesvogel „Ingo von Morgen“. In diese Rolle ist zum Auftakt des Projekts „Wunderkammer der Zukunft. Thinking in the Box“ der Lüdenscheider Marco Köhler geschlüpft. „Ingo von Morgen“ wird mit diesem Zeitreisemobil, das eben auch eine „Wunderkammer der Zukunft“ sein soll, den Lüdenscheidern in den kommenden Wochen und Monaten noch häufiger begegnen.

Im Stern-Center ist er zunächst noch bis Samstag zu Gast und lädt die Besucher, passend zum 25-jährigen Bestehen des Hauses, ein, sich an die 1990er-Jahre zu erinnern. Gerne können Geschichten, Anekdoten, Beschreibungen der Stadt oder was auch immer den Menschen dazu einfällt, aufgeschrieben werden – entweder in die ausliegenden Hefte oder per E-Mail an ingo@i-nova-turbo.de.

Das heißt, man muss nicht unbedingt ins Stern-Center gehen, um die Wunderkammer mit Inhalt zu füllen. Die 90er-Jahre werden nicht die einzige Epoche bleiben, die „Ingo von Morgen“ interessiert. Wie es sich für ein Zeitreisemobil gehört, sollen die Wunderkammern der Vergangenheit genauso geöffnet werden, wie die der Zukunft. Alle Lüdenscheider sind gefordert, ihre Erinnerungen und ihr Wissen über die Vergangenheit zu dokumentieren, aber auch ihre Ideen und Visionen für die Zukunft zu formulieren.

Die Lüdenscheider „Wunderkammer der Zukunft. Thinking in the Box“ ist ein Projekt, das mit Mitteln der Kulturstiftung des Bundes aus dem Fonds „Stadtgefährten“ gefördert wird. Das Projekt „Wunderkammer“ ist auf zwei Jahre angelegt. Zu den Beteiligten gehören unter anderem die Museen. Weitere Partner sollen hinzukommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare