"Zum Schwejk" wird liebevoll saniert

+
Der Saalboden liegt derzeit frei und ermöglicht einen Blick aus dem Backes bis unter die Saaldecke. Mitte Juni soll die Gaststätte am Kirchplatz wieder eröffnet werden.

Lüdenscheid - Das Wirtshaus mit Tradition „Zum Schwejk“ am Kirchplatz wird derzeit innen und außen aufwendig saniert. Mit Hakan Martin ist zudem ein neuer Pächter gewonnen worden, der mit viel Elan und voller Zuversicht in die Zukunft sieht: „Das ist es einfach“, freut sich der 42-Jährige. Für Mitte Juni ist die Eröffnung geplant.

20 Jahre lang war Martin Betriebsleiter im Brauhaus. Jetzt setzt er mit Koch Alexander Thomas auf eine gut-bürgerliche und frische Küche. „Hier wird das Handwerk Kochen gelebt“, betont Thomas.

Bevor es so weit ist, sind aber zunächst bauliche Aufgaben zu bewältigen. Der Saalboden wird erneuert. Die Balken liegen frei, vom Saal geht der Blick direkt auf den Backes darunter. In diesem Bereich war die Wand zur Terrasse nass geworden. Jetzt wird sie ausgetrocknet und mit feuchtigkeitsdurchlässigem Putz versehen.

„Alle Maßnahmen sind mit dem Denkmalamt abgestimmt und genehmigt“, erklärt Bauleiterin Anke Eick. Besitzer des alt-ehrwürdigen Gebäudes – Baujahr 1731 – ist Reinhold Zimmermann, der rund 300 000 Euro in die Sanierung investiert.

Auch ein neues Lichtkonzept ist für das Wirtshaus „Zum Schwejk“ in Arbeit. Das Deutsche Institut für Lichttechnik setzt es um.

Ein Blick zurück: Die Bäckerfamilie Strunk hatte bis 1976 in dem alten Haus Brot gebacken und gewohnt. 1978 öffnete das Wirtshaus „Zum Schwejk“. Das Gebäude mit dem jahrhundertealten Bruchsteinmauerwerk und den urigen Gasträumen mit Tonnengewölbe und Holzbalkendecken war 30 Jahre lang Lebensmittelpunkt der Pächter-Familie Köster.

Hakan Martin will neben dem Restaurant-Betrieb unten Kneipen-Flair in den Saal bringen und ihn auch als Veranstaltungsraum nutzen. Auf der Terrasse soll eine überdachte Raucher-Lounge entstehen. „Mit viel Liebe zum Detail wird der Schwejk ein Schmuckstück der Altstadt,“ ist Willi Denecke, zuständig fürs Marketing, sicher – „ein Beitrag und Startschuss zur Altstadtsanierung.“ - von Martin Messy

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare