„Wir sind Schöneck“: Aufruf an die Nachbarn

LÜDENSCHEID ▪ Kurz vor der Sitzung des Schulausschusses (am Dienstag 17 Uhr im Ratssaal) hat der Initiativkreis „Wir sind Schöneck“ in einer groß angelegten Aktion Aufrufe an die Nachbarn in Oeneking und Stüttinghausen in den Briefkästen verteilt und ruft sie auf, die „entscheidende Schulausschusssitzung“ zu besuchen.

„Helfen Sie mit, wichtige Infrastruktur zu bewahren! Sichern Sie die Zukunft vor Ihrer Haustür! Zeigen Sie mit Ihrer Anwesenheit, dass Ihnen die Zukunft Ihres Stadtviertels am Herzen liegt!“

Wie berichtet, liegt dem Schulausschuss heute eine Beschlussvorlage der Verwaltung vor, nach der der Schulstandort Schöneck zum 31. Juli 2015 geschlossen werden, der jetzige Teilstandort Brügge erhalten bleiben soll. Im Vorfeld hatte sich die politische Mehrheit aus SPD, FDP und Grünen bereits für den Vorschlag ausgesprochen, die CDU dagegen.

Lesen Sie auch:

- Dudas kritisiert „dilettantische“ CDU-Politik

- Standort Schöneck steht vor dem Aus

- Verwaltung schlägt Schöneck-Schließung vor

- Bunter und lautstarker Protest vor Besichtigung

- Schöneck-Eltern machen mobil gegen Schließung

- Grundschulen Schöneck: „Kämpfen für beide Standorte“

- 17 Fragen der SPD

- Pflegschaftsvorsitzende überrascht vom Elternbrief

- Schöneck-Eltern wehren sich gegen Schließung

- CDU will Grundschule Schöneck erhalten

- Grundschul-Aus muss erst im Sommer 2014 kommen

- Grundschulschließung: Ärger nach früher Veröffentlichung

- Grundschulen: Brügge oder Schöneck vor Schließung

Der Initiativkreis „Wir sind Schöneck“ wehrt sich vehement gegen die Schließung und unterstreicht dies nochmals auf den verteilten Flugblättern: „Wir befürchten, dass die Schließung der Grundschule hier am Oeneking negative konsequenten für das ganze Stadtviertel und angrenzende Gebiete, einschließlich Brügge, hat. Noch verzeichnen die Wohngebiete Stüttinghausen und Oeneking einen Zuzug von jungen Familien mit Kindern, für die die nah gelegene und fußläufig sicher erreichbare Grundschule Schöneck letztendlich einen der Hautpfaktoren für diese Wohnortentscheidung darstellt. Schließt die Grundschule Schöneck, wird dem ganzen Stadtteil wichtige Infrastruktur genommen. Der Zuzug junger Familien wird ins Stocken geraten und ein Wertverlust Ihrer Immobilien droht.“

31 Eltern hatten den Wunsch geäußert, ihre Kinder nächstes Schuljahr am Schöneck unterrichten zu lassen, 13 am Teilstandort Brügge. Vorgaben des Landes fordern die Schließung zweier Grundschulen in den nächsten Jahren.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare