1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Wieder Maskenpflicht, allerdings in kleinerem Bereich: Maskenpause endet

Erstellt:

Von: Susanne Kornau

Kommentare

Maskenpause beendet: Ab Samstag gilt in Teilbereichen der Innenstadt wieder die Maskenpflicht.
Nach dem Abbau von Weihnachtsmarkt und Eisbahn verändert sich auch der Geltungsbereich der Maskenpflicht in der Lüdenscheider Innenstadt. © Cedric Nougrigat

Die kurze Verschnaufpause ist vorbei: Ab Samstag ist die Innenstadt nicht länger maskenfreie Zone. Aber der Geltungsbereich schrumpft nach Abbau des Weihnachtsmarktes und der Eisbahn.

Lüdenscheid - Seit Donnerstag gilt die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Die sieht, schreibt die Lüdenscheider Stadtverwaltung auf ihrer Internetseite, unter anderem eine Verschärfung der Maskenpflicht vor. „Ab sofort muss wieder in Warteschlangen und an Verkaufsständen im Freien eine Maske getragen werden. Die Maskenpflicht gilt darüber hinaus auch für Veranstaltungen und Versammlungen, zu der auch nicht-immunisierte und nicht-getestete Menschen Zugang haben“ heißt es dort weiter. Zusätzlich empfiehlt das Land mittlerweile verstärkt FFP2-Masken – beim Einkaufen, im ÖPNV. Verbindlich ist die FFP2-Maske laut der neuesten Coronaschutzverordnung bislang unter bestimmten Voraussetzungen beim Friseur. Dort „müssen Kunden, die lediglich getestet, aber nicht geimpft oder genesen sind, eine FFP2-Maske tragen. Eine OP-Maske ist in diesem Fall nicht ausreichend.“ Das gelte auch für den Mitarbeiter, der den Kunden bediene.

Beratung im Stab für Außergewöhnliche Ereignisse (SAE)

Zonen der Maskenpflicht in der Lüdenscheider Innenstadt
Ab Samstag, 15. Januar, gilt eine neue Maskenpflicht in der Lüdenscheider Innenstadt - und zwar täglich von 8 bis 20 Uhr. © Stadt Lüdenscheid

Ungeachtet solcher Verschärfungen hat die Stadt Lüdenscheid für ein paar Tage eine maskenfreie Zone in der Innenstadt gestattet. Denn, wie berichtet, hat die Stadt auf eine Verlängerung der Maskenpflicht verzichtet, um erst die neue Coronaschutzverordnung abzuwarten, um dann im Stab für Außergewöhnliche Ereignisse (SAE) die Situation neu zu bewerten. Nach der SAE-Sitzung am Donnerstag teilte Stadtsprecherin Marit Schulte-Zakotnik schließlich Einzelheiten zum neuen Geltungsbereich der Maskenpflicht mit, die demnach ab Samstag gilt: In der Fußgängerzone (von 8 bis 20 Uhr) auf der Wilhelmstraße ab der Einmündung Grabenstraße bis zur Einmündung Altenaer Straße, auf der Altenaer Straße ab dem Haus Wilhelmstraße 1 bis zum Ende der Fußgängerzone auf der Altenaer Straße an der Zufahrt Parkhaus Rathaus-Parkplatz, Musikschule sowie Sterngasse. Außerdem herrscht Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt während der Marktzeiten. Die Allgemeinverfügung zur Maskenpflicht gilt bis einschließlich 9. Februar.

Auch interessant

Kommentare