Nur wenige Woche nach Wiedereröffnung

Wieder Brand im Extrawurst-Imbiss in Lüdenscheid: Filteranlage brennt

+
Die Feuerwehr war am Extrawurst-Imbiss im Einsatz.

Lüdenscheid - Erst vor kurzem hatte der Extrawurst-Imbiss in der Lüdenscheider Innenstadt wieder eröffnet, nachdem es dort im Oktober 2019 gebrannt hatte. Jetzt ist die Feuerwehr wieder zu einem Feuer zu dem Laden an der Wilhelmstraße ausgerückt.

Die Filteranlage war am Samstagmittag in Brand geraten, sagte ein Sprecher der Feuerwehr vor Ort. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer bereits aus, die Einsatzkräfte kontrollierten die Brandstelle und erledigten kleinere Nachlöscharbeiten.

Warum der Aktivkohlefilter gebrannt hat, ist noch unklar. Immerhin war er gerade einmal knapp sechs Wochen in Betrieb. Im Oktober hatte es im Hinterraum des Imbiss gebrannt und die "Extrawurst" war danach mehrere Monate geschlossen.

Feuerwehr am Extrawurst-Imbiss in Lüdenscheid im Einsatz

Während des Einsatzes am Samstag sperrte die Polizei den Bereich der Fußgängerzone vor dem Imbiss ab.

Die Bilder vom Einsatz im Oktober

Feuerwehr-Einsatz in der Lüdenscheider Fußgängerzone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare