185 Westschüler im Nattenberg-Stadion aktiv

+
Aufwärmtraining mit Musik: Um die morgendliche Kälte aus den Knochen zu vertreiben, tobten sich die Westschüler vor Beginn der Bundesjugendspiele schon mal aus.

Lüdenscheid - Nach dem musikalischen Aufwärmtraining ging’s am Montagmorgen für 185 Mädchen und Jungen der Westschule richtig los: Bei den Bundesjugendspielen im Nattenberg-Stadion hatte Organisatorin und Sportlehrerin Eva Ninnemann etwas Besonderes vorbereitet.

Neben dem üblichen Programm aus 50-Meter-Lauf, Weitsprung und Ballwurf absolvierten die Schüler eine Nonsens-Olympiade mit acht Stationen – darunter Spinnenlauf oder Wasserbecher-Stemmen. Sorgenvolle Blicke zum Himmel erwiesen sich als unbegründet.

Neben den Lehrerinnen hatten sich zahlreiche Eltern, unter ihnen auch Leseväter, als Helfer an den Stationen zur Verfügung gestellt. Und vom Geschwister-Scholl-Gymnasium war eine Sporthelfer-Gruppe gekommen, um das fröhliche Gewusel in geordnete Bahnen zu lenken. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare