Werkstattfest: Einblicke in Freizeit und Arbeitsplatz

+
Beschäftigte und Mitarbeiter der Märkischen Werkstätten laden für Samstag zum Werkstattfest an den Freisenberg ein.

Lüdenscheid -  Es ist das traditionelle Dankeschön an die Mitarbeiter, eine Veranstaltung, bei der Verantwortliche, Beschäftigte, Kunden und Angehörige zusammenkommen und ein paar nette Stunden verbringen: Für Samstag, 6. September, lädt das Team der Märkischen Werkstätten zu seinem beliebten Werkstattfest an den Freisenberg ein.

Und hält einmal mehr ein unterhaltsames Programm für seine Gäste bereit.

Ob Torwand, Rollenrutsche oder ein Stand der Turboschnecken, ob Auftritte des Chors oder der Mitarbeiterband sowie Führungen durchs Haus – zwischen 11 und 17 Uhr ist Abwechslung garantiert. Und: Auch für das leibliche Wohl der Gäste wird natürlich gesorgt, unter anderem in Form von Gegrilltem, Reibekuchen, Pommes, Waffeln und vielem mehr.

Das Hauptaugenmerk der Veranstaltung, die immer auch als Tag der offenen Tür gedacht ist, liegt auf der Aktion „Wir sind kreativ – Wir stellen unsere Arbeit und unsere Hobbys vor“. „Wir möchten die Normalität der Menschen darstellen, zeigen, dass sie hier wertvolle Arbeit auch für namhafte Lüdenscheider Unternehmen leisten und in ihrer Freizeit den gleichen Hobbys nachgehen wie nicht behinderte Menschen“, erklärt Gruppenleiterin Heike Menzel die Aktion. Die Besucher erhalten am Samstag sowohl Einblicke in die Arbeitsplätze der Werkstätten als auch in die verschiedensten Freizeitaktivitäten der Beschäftigten – sei es die Liebe zum Fußballverein, die Handarbeit oder das Malen. - kes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare