Tango Argentino, Hip Hop und orientalischer Tanz

+
Flotte Tänze gab es im Rahmen der Werkschau im „mach was“ zu sehen.

Lüdenscheid - Die alljährliche Werkschau beim Kulturverein „mach was“ zeigte am Wochenende auf höchst unterhaltsame Weise einen Querschnitt der Tanzangebote im Verein. Geboten wurde eine gelungene Darbietung aus Anlass des 29. Vereinsgeburtstages vor vielen interessierten Gästen. Im Anschluss an die Vorführungen beantworteten alle Mitarbeiter Fragen der Gäste zu einzelnen Kursen.

In der Werkschau zeigten Kinder ab fünf Jahren in einer temperamentvollen Darbietung, was sie bei Kathi Exner- Panne in der Gruppe „Dance Kids“ gelernt haben. Schwungvolles präsentierten die Hip-Hop-Gruppen. Hier gab es Formationen aller Altersklassen von Kindern, Jugendlichen bis zu den Erwachsenen, die in einem eindrücklichen, abwechslungsreichen Programm präsentierten, was sich im letzten halben Jahr in ihren Kursen bei Pamela Balz erarbeitet hatten.

Eine Gruppe für Fortgeschrittene und auch die Showprojektgruppe „Encorespect“ zeigten sehr synchron ebenfalls ihr Können in heiteren Sequenzen. Weiter gab es Stepptanz-Präsentationen unter der Leitung von Eberhard Stommel, Tango Argentino-Vorführungen unter der Leitung von Christel Schulte. Einen Höhepunkt des Nachmittags lieferte Zohar, alias Michael Haßenpflug, ab, der für seine beeindruckende, orientalische Tanzshow, unterstützt vom Ensemble Alima, ein mit Pfiffen und Trommeln der Füße unterstützten lautstarken Applaus des Publikums erntete.

Die aktuellen Kurse laufen noch bis zu den Sommerferien. Interessenten können jederzeit kostenlos „schnuppern“. Das neue Kursangebot ab September ist veröffentlicht unter www.machwas-in-luedenscheid.de. Fragen werden unter der Rufnummer Tel. 0 23 51/98 39 83 beantwortet. -  maya

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare