Werdohler Straße nach Gasunfall zeitweise gesperrt

+

LÜDENSCHEID - Wegen eines Gasalarms an der vorderen Werdohler Straße musste am Mittwoch gegen 15 Uhr die Männer der Feuer- und Rettunsgwache sowie des Löschzuges Stadtmitte ausrücken.

Ein Anwohner hatte im Keller, in dem eine Gastherme steht, einen verdächtigen Geruch wahrgenommen. Mit schwerem Atemschutz und Messgeräten rückte ein Trupp vor, stellte aber keinen Gasaustritt fest. Die Feuerwehr schloss alle Schieber und überließ das Feld den Experten der Stadtwerke. Die prüften noch am Nachmittag die komplette Gasanlage auf Undichtigkeiten. Während des Einsatzes sperrte die Polizei die Werdohler Straße zwischen Reidemeister und Tunnelmündung. Für die Busfahrer bedeutete das Verspätungen, für Autofahrer Umwege. Wieder hatten es die Einsatzkräfte mit Passanten zu tun, die trotz der drohenden Gefahr und wiederholter Hinweise der Feuerwehr möglichst nah an den Ort des Geschehens heranwollten. - omo

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare