Bibel TV, Pro Christ und Gemeindetage

+
Werbung für drei christliche Veranstaltungen machte am Mittwoch diese Gruppe um Irmtraut Huneke (Mitte) in der Stadt.

Lüdenscheid -  „Wir sind Christen aus unterschiedlichen Gruppen, und es eint uns die positive Einstellung zum Leben aus unserem christlichen Glauben heraus“, sagt Irmtraut Huneke. Da machte der Gruppe um die engagierte Lüdenscheiderin herum am Mittwoch auch die klirrende Kälte auf dem Rathausplatz nichts aus, um mit Flyern auf gleich drei Veranstaltungen hinzuweisen.

Am 7. März kommt der Verleger und Gründer des Bibel-TV, Norman Rentrop, um 19.30 Uhr in die Markuskirche, Breitenfeld 62, und hält einen Vortrag unter der Überschrift „Von der Hotelzimmerbibel zu Bibel TV“.

Vor 16 Jahre ging Bibel TV erstmals auf Sendung. Irmtraut Huneke war Mitbegründerin. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Evangelischen Allianz, der Katholischen Pfarrei St. Medardus und der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung statt. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Alles auf Anfang?“: So heißt dieses Jahr das Motto bei den Gemeindetagen unter dem Wort in der Christuskirche. Vom 14. bis zum 17. März werden dazu wieder jeden Abend namhafte Referenten in Lüdenscheid erwartet.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Zum Abschluss findet am Sonntag, 18. März, ab 10 Uhr ein Familiengottesdienst statt. 

Noch ein wenig hin ist es bis zur Veranstaltung Pro Christ vom 19. bis zum 24. November mit Klaus Schöttler in der Christuskirche. Wer wollte, wurde am Mittwoch jedenfalls frühzeitig über die Veranstaltungen informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare