Sascha Korf löst sein Versprechen ein

+
Sascha Korf kommt zurück nach Lüdenscheid. Im Gepäck hat er eine ganze Menge Improvisation, Comedy und Show.

Lüdenscheid - Der Kölner Kabarettist Sascha Korf hatte den Reigen der Veranstaltungen eröffnet. Am 16. Februar, erklärte er im Garderobensaal des Kulturhauses: „Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam“. Nächsten Freitag, 19. Dezember, löst er sein Versprechen ein und kommt zurück nach Lüdenscheid.

Und das nicht nur, um seinen Preis – die Lüdenscheider Lüsterklemme – abzuholen, sondern um einen Abend voller Interaktion, Improvisation und Lachtränen zu bieten. Es soll ein besonderer Abend werden, ließ der Comedian im Vorfeld wissen, und einer, der angesichts der Jahreszeit ein bisschen weihnachtlich wird.

Ab 20.30 Uhr ist der Kölner Komödiant im Kulturhaus zu sehen, der im Februar zur Fairness aufrief und den Wettbewerb als solches lobte. Man könne hier ein ganzes Programm spielen und müsse sich nicht auf ein oder zwei Nummern beschränken.

Korf ist ein Meister darin, das Improvisations-Gen auf lustige Art und Weise aus seinem Publikum herauszukitzeln. Witzige Spontanitätsübungen gab es bereits bei seinem Gastspiel im Rahmen der Lüdenscheider Kleinkunsttage.

Dem Publikum bleibt gar nichts anderes übrig, als sich von Korf überraschen zu lassen, denn bei ihm ist kein Abend wie der andere: „Ich geh da komplett unbefangen rein“, lässt sich Korf in einem Interview schon mal über die Schulter schauen, das nächsten Mittwoch im Lüdenscheider „Boten“ erscheint.

Der Preis wird durch die Sparkasse vergeben, namhafter Geldgeber, ohne den die Lüdenscheider Kleinkunsttage in dieser Form überhaupt nicht durchführbar wären. 1500 Euro bekommt Korf sowie den Preis und eine Urkunde. Für den Abend mit Sascha Korf gibt es Karten an der Theaterkasse. Sie kosten einheitlich 15,50 Euro plus zehn Prozent Vorverkaufsgebühr. - rudi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare