Weißes Pferd jetzt „Brauner“

LÜDENSCHEID - Der Baustellenverkehr für den Durchstich Bahnhofsallee /Zum Weißen Pferd hinterlässt bis zur Tunnelmündung deutliche Spuren. BDie aufirma muss „mindestens dreimal täglich“ reinigen

Eine markante Schlammspur zieht derzeit nicht nur Blicke auf sich, sondern bei manchen Autofahrern auch Ärger nach sich. Denn die Straßenbauarbeiten am Verbindungsstück zwischen den Straßen „Zum Weißen Pferd“ und der Bahnhofsallee bringen es mit sich, dass beim Abtransport der Erdmassen Dreck und gelegentlich auch Erdbrocken auf die Fahrbahn geraten und sich eine Fahrspur der Altenaer Straße bis hoch zum Tunnel farblich deutlich von der anderen unterscheidet.

 „Das Bauunternehmen ist verpflichtet“, so weiß es Dieter Rotter (Abteilungsleiter Bauservice), „die zwangsläufig verschmutzte Straße mindestens dreimal täglich – bei Bedarf auch öfter – mit einem Reinigungsfahrzeug zu säubern.“ Von Beschwerden diesbezüglich wisse man nichts, und auch sei nicht bekannt, dass diese Regelung nicht eingehalten würde.

Rubriklistenbild: © Foto: Kornau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare