Mit 35 Ständen 

Weihnachtsmarkt im Schneckenhaus

+
Eine vielfältige Auswahl an Geschenk- und Dekorationsartikeln wurde beim Weihnachtsmarkt im Schneckenhaus geboten – die Organisatoren freuten sich über guten Zuspruch an Ausstellern und Besuchern.

Lüdenscheid - Ein geschmückter Tannenbaum im Foyer, der Duft nach Glühwein und Waffeln und dazwischen Weihnachtslieder von verschiedenen Ensembles sorgten am Sonntag für stimmungsvolles Ambiente beim inzwischen vierten Weihnachtsmarkt im Schneckenhaus. Die Turboschnecken als Veranstalter freuten sich, dass sie den Besuchern an 35 Ständen ein vielfältiges Angebot an Geschenk- und Dekorationsartikeln bieten konnten.

Erstmals fand der Weihnachtsmarkt an einem Sonntag statt – was gerade für Familien einen besonderen Reiz hatte, wie Brigitte Klein und Jutta Höschler vom Organisationsteam feststellten. 

Die Turboschnecken sorgten mit Unterstützung des Teams des integrativen Bistros für eine kleine Fressmeile mit herzhaften und süßen Speisen, heißen und kalten Getränken. Der Grünkohl im Bistro war am Nachmittag nahezu ausverkauft. Rund 40 Helfer aus dem Verein waren insgesamt am Start, um zum Gelingen des Weihnachtsmarktes beizutragen. 

Weihnachtsmarkt bei den Turbo-Schnecken

Neben den Kunsthandwerkern und Händlern, die an ihren Ständen unter anderem selbstkreierte Dekorationen zur Advents- und Weihnachtszeit sowie nicht alltägliche Dinge zum Verschenken oder selber Genießen anboten – Mützen, Kleidung, Schmuck, Geschenkartikel und besondere Leckereien –, bereicherten einige Musiker das Programm. Die Gospelkids sagen direkt in der Halle ihre Lieder. Das Klarinettenensemble der Musikschule der Stadt Lüdenscheid bezog auf der Empore seinen Platz, während die Marching Band Bäng Bäng, diesmal in Duo-Besetzung, singend und spielend über den Markt schlenderte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare