Weihnachtsmarkt: Neue Ideen

Auffällig: Erstmals ist der Blick auf die Eisbahn auch von oben möglich. Die Glühweinhütte wurde um eine Etage aufgestockt.

Lüdenscheid - Der Straßenmusiker spielt noch Walzermelodien, die Sonnenschirme vorm Eiscafé flattern fröhlich im Wind. Doch seit die Eisbahn wieder eröffnet ist, hat die kalte Jahreszeit an Stern- und Rathausplatz begonnen. Die ersten Ausläufer des Weihnachtsmarktes sind bereits in Betrieb.

Augenfälligste Änderung dabei: Der Glühweinstand an der Eisbahn ist jetzt zweistöckig. Ein aufgesetzter Container, gefällig verkleidet mit schwer entflammbarem Material, erlaubt jetzt erstmals den Blick von oben auf Pirouetten und unsanfte Landungen der Eisläufer; ein Drittel mehr Standfläche sei durch die Aufstockung gewonnen worden, sagt Weihnachtsmarkt-Organisator Hartmut Langhoff.

Bis zur offiziellen Eröffnung am 23. November, nach Totensonntag, füllt sich der Platz noch mit weiteren Buden und dem großen Weihnachtshaus, das auch in diesem Jahr wieder vor allem von Vereinen genutzt wird. Es sei, erzählt Langhoff, gut belegt; jeden Tag gebe es ein Angebot.

Erstmals dabei: eine Weihnachtsgansverlosung, bei der es einen entsprechenden Gutschein für den Wochenmarkt zu gewinnen gebe. Das Weihnachtshaus selbst „dreht“ sich diesmal mit dem Eingang Richtung Rathaustreppe, wovon man sich mehr Laufkundschaft erhofft, die einen neugierigen Blick ins Innere wirft.

Eine neue Grillhütte steht bereits, und auch das Herz des typischen Weihnachtsmarkt-Angebotes, der Stand mit Erzgebirgischem, wird aufgerüstet.

 „Es wird der größte Adventskranz in Lüdenscheid“, sagt Langhoff, kreisrund, mit 18 Metern Schaufensterfläche sowie roten, 1,60 Meter hohen Kerzen samt gelblichen Kunstlicht-Flammen. Und Baumschmuck wird es auch noch geben: Kindergartenkinder basteln wetterfeste Päckchen, die in sicherer Höhe in die Zweige gehängt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare