Offizieller Start

Weihnachtsmarkt in Lüdenscheid:Auf den Glühwein, fertig, los

+
Der Weihnachtsmarkt auf dem Sternplatz gilt als beliebter Treffpunkt. Seit Montag sind alle Buden geöffnet.

Lüdenscheid - Gleich mehrere Weihnachtsmärkte werden den Lüdenscheidern in ihrer Stadt geboten. Am Montag wurde als erstes der eröffnet, der auch am längsten dauert: Der Weihnachtsmarkt auf dem Sternplatz.

Die letzten Lichterketten mussten noch schnell ins Tannengrün, aber der Glühwein hatte am Montag schon die richtige Trinktemperatur: Der Weihnachtsmarkt auf dem Lüdenscheider Sternplatz ist eröffnet. Vertreter von Rat und Verwaltung stießen mit dem ersten Glühwein an.

Bis zum 31. Dezember wird die Budenstadt am Fuße des großen Weihnachtsbaumes wieder beliebter Mittelpunkt für adventliche Treffen und saisonale Einkäufe sein.

„Der Weihnachtsmarkt trägt zum Zusammenleben in dieser Stadt sehr bei. Machen Sie regen Gebrauch davon“, sagte der Bürgermeister-Stellvertreter Björn Weiß zum Auftakt.

Schon vor dem offiziellen Start am Montag gab es Ärger am Glühweinstand in Lüdenscheid, wie die Polizei berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare