Einkaufen und Schlemmen

Weihnachtsmarkt der guten Taten rund um die Erlöserkirche

+
Der Weihnachtsmarkt der guten Taten war gut besucht.

Lüdenscheid - Der Weihnachtsmarkt der guten Taten zog am Samstag viele Lüdenscheider in die obere Wilhelmstraße. Rund um die Erlöserkirche wurde Weihnachtliches und Winterliches zum Verkauf angeboten. Der Erlös kommt wieder dem guten Zweck zugute.

Ob Strickwaren für die kalte Jahreszeit, Adventsdekoration, Kalender, Plätzchen, Marmelade und Liköre für Zuhause, oder Punsch, Waffeln, Kaffee, Kuchen, Crêpes und Bratwurst für den Genuss vor Ort - die Besucher hatten zahlreiche Möglichkeiten zum Einkaufen und Schlemmen.

Und traditionsgemäß hatten die beteiligten Vereine und Institutionen fast alles selbst hergestellt. So ging es den Besuchern zwar darum, sich etwas Gutes zu tun und im Hinblick auf Weihnachten Geschenke zu erstehen, doch der Markt sollte einen Gegenpol zum kommerziellen Kaufrausch bieten.

Einsatz für den guten Zweck

Das betonten sowohl Bürgermeister Dieter Dzewas als auch Barbara Fahl-Njayou, Pfarrerin der evangelischen Versöhnungskirchengemeinde, und Matthias Wagner, Sprecher des Eine-Welt-Netzes, im Rahmen der Eröffnung. Denn damit die Erlöse für gute Zwecke gespendet werden können, müssen Menschen bereit sein, sich für andere einzusetzen, machten sie deutlich.

Ein kulturelles Programm rundete das Angebot ab - bei der Eröffnung auf der oberen Wilhelmstraße durch die CVJM-Bläser sowie später im Gemeindezentrum der Erlöserkirche durch die Musikklassen des Bergstadt-Gymnasiums, die kleinen Streicher der städtischen Musikschule, die Volkstanzgruppe "Die Nussknacker" sowie das Ensemble Streicher plus.

Weihnachtsmarkt der guten Taten rund um die Erlöserkirche

Lesen Sie dazu auch:

Die Weihnachtsmärkte im Märkischen Kreis und in der Umgebung

Themenseite Weihnachtsmärkte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare