Alternative möglich

Weihnachtsmarkt am Schloss Neuenhof nicht realisierbar 

Weihnachtsmarkt am Schloss Neuenhof in Lüdenscheid
+
In diesem Jahr kann der traditionelle Weihnachtsmarkt am Schloss Neuenhof nicht stattfinden.

Bislang hatten sie darauf gehofft, dass sich die Corona-Situation vielleicht entspannt und der traditionelle Adventsmarkt am Schloss Neuenhof doch noch stattfinden kann. Doch daraus wird nichts. Zumindest gibt es noch Überlegungen für eine weitere Alternative

Lüdenscheid – Auch die „kleine Variante“, mit der man bereits auf die Umstände reagiert hatte, wird es nicht geben, wie Gabriel von dem Bussche jetzt mitteilte. Wie berichtet, hatten sich die Organisatoren bereits frühzeitig dazu entschieden, den Markt in Eigenregie zu organisieren und auf externe Aussteller zu verzichten.

Doch die derzeitigen Umstände machten nun auch die kleinere, familiäre Variante unmöglich. Als Alternative – so die derzeitigen Überlegungen – möchten Gabriel und Camilla von dem Bussche voraussichtlich an den ersten drei Adventswochenenden eine Art Pop-up-Stand aufbauen, an dem Wildfleisch- und Weindelikatessen sowie Weihnachtsbäume verkauft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare