Weihnachtsbeleuchtung: Kleines Volksfest in Brügge

LÜDENSCHEID ▪ „Ein bisschen heller“ sollte es zur Adventszeit in Brügge werden, fünf bis acht Laternen sollten eine Weihnachtsbeleuchtung bekommen. Dass es 17 geworden sind, freut nicht nur die Initiatoren aus der Stadtteilkonferenz.

Zum Start waren am Mittwochabend rund 100 Brügger Bürger auf den Sparkassenvorplatz an der Volmestraße gekommen. Bürgermeister Dieter Dzewas lobte das Engagement der Verantwortlichen und ihrer Helfer und zeigte sich angetan von der guten Stimmung. „Das ist ja ein richtiges kleines Volksfest hier!“ Glühwein, Würstchen und Waffeln gab es an den Ständen für die frierenden Besucher.

Und Lob, Dank und Anerkennung gab es für die Sponsoren und Unterstützer aus Wirtschaft, Rathaus, STL und Stadtmarketing. Einen besonderen Gruß richteten die Redner an die Firma Jungkurth für deren tatkräftige Hilfe bei der Installation der Weihnachtsbeleuchtung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare