Weihnachtliche Stimmung in herrschaftlichem Ambiente

+
Gevinon Gräfin von dem Bussche-Kessell (re.) freut sich mit Ausstellerin Gabi Blischke auf den Adventsmarkt am Schloss.

Lüdenscheid - Handgefertigte Arbeiten, Glaskunst, Naturseifen oder Produkte aus Alpakawolle – beim bereits 21. Adventsmarkt des Schloss Neuenhof erwarten die Besucher am Samstag und Sonntag rund 50 Händler, die im und am weihnachtlich geschmückten Schloss ihre Waren anbieten.

Der Markt ist am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene zwei Euro.

Gevinon Gräfin und Alhard Graf von dem Bussche-Kessell konnten wieder zahlreiche Stamm-Aussteller sowie neue Händler für den Markt gewinnen. Bei der Auswahl legen sie Wert darauf, dass es Händler sind, die möglichst aus der Region stammen. „Es sind so gut wie keine Profis dabei“, erklärt Gevinon Gräfin von dem Bussche-Kessell.

Eine von ihnen ist Gabi Blischke, die aus recyceltem Holz Engelfiguren, Tannenbäume oder auch Glücksschweine herstellt. „Es ist teilweise sehr aufwendig, den schönen Teil des Holzes wieder hervorzuholen“, sagt Blischke, die im Sägewerk des Schlosses ihre Arbeiten verkauft.

Erstmals dabei ist das Marionettentheater Mummenschanz, das am Sonntag um 13 und um 15 Uhr zu Vorstellungen in die Weinstuben einlädt (Eintritt drei Euro). Am Sonntag treten darüber hinaus um 14 Uhr die Bläser des CVJM-Kreisverbandes auf. Zum Verweilen laden zudem Stände mit Pilzpfanne, Steaks und Grillwurst oder Reibeplätzchen und Glühwein ein.

Die Veranstalter bitten die Besucher aufgrund begrenzter Parkplätze, möglichst außerhalb zu parken. Autofahrer werden gebeten, auf dem Rückweg über die Brenscheider Straße zu fahren.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare