Zweistündige Störung im Bereich des Brügger Bahnhofs

Weichenstörung: Bahnreisende müssen vorzeitig aussteigen

Gleise
+
Im Bereich des Brügger Bahnhofs war es am Montagmorgen zu Weichenstörungen gekommen - mit Folgen für die Fahrgäste.

Auf den Bahnstrecken der Regionalbahn 25 sowie 52 ging am Montagmorgen nichts mehr: Zwei Stunden lang war es zu einer größeren Störung an den Weichen im Bereich des Brügger Bahnhofs gekommen.

Lüdenscheid - Fahrgäste der Regionalbahnen 25 sowie 52 hatten am Montagmorgen mit erheblichen Verzögerungen zu kämpfen: Zwischen 7 und 9 Uhr war es im Bereich des Brügger Bahnhofs zu einer größeren Störung an den Weichengekommen.

Die Folge: Für Fahrgäste der RB 25 aus Richtung Köln endete die Fahrt am Bahnhof Oberbrügge – von dort ging es für sie zunächst mit Bussen des Linienverkehrs weiter, was für sie jedoch mit Verspätungen verbunden war.

Busnotverkehr zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid

„Später haben wir zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid zwei gesonderte Busse eingesetzt – aber das hat natürlich einen Moment gedauert“, machte Bahnsprecher Dirk Pohlmann auf Nachfrage deutlich. Fahrgäste der RB 52 aus Richtung Hagen mussten in Rummenohl aussteigen.

„Jetzt läuft aber alles wieder planmäßig“, hieß es um 10.30 Uhr. Die Ursache der Weichenstörung war zunächst unklar. „Aber vermutlich hing es trotz Kälte und Schnee nicht an der Witterung, sondern ist eher auf eine technische Störung zurückzuführen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare