Wegen Corona: Nächster Weihnachtsmarkt in Lüdenscheid abgesagt

+
Der Weihnachtsmarkt der guten Taten (hier ein Bild von der Eröffnung 2017) lockt immer viele Menschen in die Oberstadt.

Lüdenscheid - Keine Atmosphäre, keine Gemütlichkeit, keine Geschäfte: Ehrenamtliche Weihnachtsmarktbetreiber sehen angesichts der Corona-Beschränkungen keinen Sinn mehr darin, in diesem Jahr Zeit, Geld und Energie in ihre beliebten Veranstaltungen zu stecken.

Der für den 28. November geplante Weihnachtsmarkt der guten Taten fällt deshalb  auch aus. Diesen Entschluss hat das Organisationsteam um Monika Schwanz und Antje Malycha jetzt schon vor dem Anmeldeschluss getroffen.

„Es hat keinen Sinn“, sagt Monika Schwanz. „Die Zahlen steigen, ein Rahmenprogramm kann nicht stattfinden, das Gemeindebüro ist geschlossen und die Atmosphäre fehlt.“

Ob unter diesen Bedingungen überhaupt Besucher zum Markt kämen, sei auch nicht klar, ganz zu schweigen von den niedrigen Anmeldezahlen für Stände. „Für nächstes Jahr planen wir wie gewohnt“, verkündet Monika Schwanz. Doch dieses Jahr wird abgehakt.

Auch der Historische Weihnachtsmarkt rund um die Erlöserkirche ist bekanntlich vom Altstadt-Verein schon abgesagt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare