1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Wegen A45-Sperrung: MVG gibt Fahrplanänderung bekannt

Erstellt:

Von: Leon Malte Cilsik

Kommentare

Die MVG passt einige Linienverläufe und auch komplette Fahrzeugumläufe an.
Die MVG passt einige Linienverläufe und auch komplette Fahrzeugumläufe an. © Cedric Nougrigat

Ab dem 10. August ändert die MVG ihre Fahrpläne. Grund seien die Auswirkungen der A45-Brückensperrung im Raum Lüdenscheid.

Märkischer Kreis - „Seit der Sperrung der Rahmedetalbrücke gibt es deutliche Beeinträchtigungen im Busverkehr“, schreibt die Märkische Verkehrsgesellschaft (MVG) in einer Pressemitteilung. „Trotz zusätzlich eingesetzter Kapazitäten und betrieblicher Anpassungen ist die Verkehrssituation für den Busverkehr nach wie vor nicht zufriedenstellend.“

Inzwischen lägen jedoch verlässlichere Informationen über größere Probleme bei der Einhaltung der Pünktlichkeit vor. Zudem hätten die Busfahrerinnen und Busfahrer der MVG hilfreiche Anregungen zur Verbesserung des Fahrbetriebes gegeben.

„Die MVG wird deshalb zum 10. August die zusätzlich eingesetzten Kapazitäten beibehalten beziehungsweise erweitern und darüber hinaus Linienverläufe und komplette Fahrzeugumläufe anpassen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Fahrplanänderungen seien bis zum 29. Januar 2023 befristet, um aus den Erfahrungen im Betriebsablauf gegebenenfalls weitere Anpassungen vorzusehen. Deshalb aktualisiere die MVG zunächst auch nicht alle Haltestellenschilder.

Alle geänderten Fahrpläne einschließlich der Anpassungen im Schülerverkehr zum Schuljahreswechsel 2022/23 finden Interessierte auf der Internetseite der MVG unter „Fahrpläne gültig ab 10. August 2022“.

Die Änderungen im Überblick

Linie 42
Die Ankunftszeiten auf den beiden Linienästen im Bereich Brüninghausen werden getauscht. Ankunft Niederschemm zur Minute 41 statt 11. Ankunft Brüninghausen, Halle zur Minute 11 statt 41.

Linie 44
Kürzung des Linienweges an der Haltestelle „Wehberg“. Es entfällt der Abschnitt zwischen Wehberg und Autohaus Jürgens. Die entfallende Haltestelle „Am Weiten Blick“ übernimmt die Linie 42. Die Ortsteilerschließung „Freisenberg“ übernimmt die Linie 87 (Haltestelle „Hulsberg“ entfällt).

Linie 87 (auch Linien 44, 86)
Linienführung neu über Ortsteil Freisenberg. Freisenberg wird über Schleifenfahrten im 60-Minuten-Takt mit alle Haltestellen der (bisherigen) Linie 44 bedient. Die Linie von der Heedfelder Straße auf die Straße Kerkhagen verlegt, ohne Bedienung der Haltestelle „Hulsberg“. Den Abschnitte Schalksmühle Rathausplatz bis Reeswinkel übernimmt die Linie 86.

Linie 53
Wechsel von Zweirichtungsverkehr in Einrichtungsverkehr ab / bis Kluser Platz. Der Streckenabschnitt aus Richtung Innenstadt bis Kluser Platz (und umgekehrt) bleibt. Ab dort gilt eine „Schleifenfahrt“ in nur noch einer Richtung: Kluser Platz - Bergstadtgymnasium – Worth – Grundschule Vogelberg – Brüderweg – Kluser Platz.

Linie 54
Der bisherige „Bierbaum-Pendelbus“ entfällt. Der Streckenabschnitt nach Bierbaum wird von der Linie 54 im 60-Minuten-Takt bedient. Es entfallen keine Haltestellen.

Linie 61
Verschwenkung von der Lennestraße/Altenaer Straße auf die Werdohler Straße. Die Haltestellen zwischen Wort und Kulturhaus werden mit bedient. Die Haltestellen auf der Altenaer Straße werden weiterhin durch die Linien 37 und 53 bedient. Es entfällt die Haltestelle Elsa-Brandström-Straße (Alternative Ausstieg: Worth, Alternative Einstieg: Vogelberg). Die Endhaltestelle wird Bahnhof statt Kulturhaus.

Linie 37
Kürzung des Linienweges an der Haltestelle „Letmathe, Bahnhof“. Die Linie 37 verkehrt in der Hauptverkehrszeit nur noch ab und bis Letmathe, Bahnhof.

Linie S1
Umstellung ganztägig auf 60-Minuten-Takt. Verschiebung der Abfahrtzeiten in Iserlohn. Die Taktverdichter am Nachmittag entfallen. Die Abfahrtzeiten von Iserlohn nach Lüdenscheid verschieben sich: Statt zur Minute 05 fährt die S1 zur Minute 35 ab Stadtbahnhof Iserlohn in Richtung Lüdenscheid.

Auch interessant

Kommentare