Warme Speisen wärmen Besucher

Die Tanzgruppe „Funky Flamingos“ der Tanzschule S erfreute das Publikum auf dem Graf-Engelbert-Platz mit Hiphop.

LÜDENSCHEID ▪ Von kühler, feuchter Witterung lässt sich kein Sauerländer das Feiern verderben. So war es auch am Samstagabend beim Altstadtfest auf dem Graf-Engelbert-Platz. Allerdings war die Zahl der Besucher deutlich niedriger als im vergangenen Jahr, in dem „Altstadt à la carte“ auch von milden Temperaturen begünstigt worden war.

Der Titel der Veranstaltung machte bereits deutlich, dass es nicht nur um Kultur, sondern vor allem auch um den gut behandelten Magen ging. So gab es jene Leckereien, die typischerweise für den Frühling stehen – etwa die riesigen Erdbeeren am Stand der Conditorei Weßling und der bestens kühlgestellte Prosecco.

Das Kontrastprogramm für den unterkühlten Festbesucher bot das Alte Gasthaus Pretz: Erbsensuppe von hoher Qualität und zartes Gulasch wärmten Mägen und Leiber und taten gut – genauso wie die Pizza Lasagna von Apericena, der Spargel aus dem „Kleinen Prinzen“ und die Reibekuchen der Awo. Der Altstadtverein selber lockte mit geräucherten Forellen aus dem Versetal und Garnelen, die ortsnah zu züchten immer noch nicht gelungen ist.

Hauptorganisatorin Claudia Kolonna und ihren Mitstreitern gelang darüber hinaus die Verpflichtung eines unterhaltsamen Kulturprogramms: Mit Hiphop machte die Tanzgruppe „Funky Flamingos“ der Tanzschule S dem Publikum auf dem Graf-Engelbert-Platz große Freude. Und das Duo „Chefsache“ sorgte für ein sehr hörenswertes Musikprogramm.

Neben dem Essen und der Kultur drängte sich auch ein wenig Lokalpolitik in die Gespräche: „Der geplante Wegzug der Volkshochschule macht uns weiterhin Sorge“, sagte Sigrid Schroeder. Die Vorsitzende des Altstadtvereins befürchtet Umsatzverluste für die Gastronomie in der Altstadt, denn auf den Kursus in der VHS folge erfahrungsgemäß oft der gemeinsame Besuch eines gemütlichen Etablissements. Das würde sich bei einem neuen Standort der VHS in der Albert-Schweitzer-Schule voraussichtlich ändern. ▪ thk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare