Wahlhilfen für blinde Menschen

Lüdenscheid - Am 25. Mai 2014 sind die Wählerinnen und Wähler in Deutschland aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament zu wählen – auch diejenigen Wähler, die aufgrund einer Sehbehinderung oder einer Erblindung den regulären Stimmzettel nicht ohne fremde Hilfe lesen und ausfüllen können.

Damit in Nordrhein-Westfalen auch sehbehinderte und blinde Menschen selbstständig und geheim wählen können, stellt die Arbeitsgemeinschaft der Blinden- und Sehbehindertenvereine NRW im Auftrag der Landeswahlleiterin Wahlhilfen in barrierefreier Form zur Verfügung.

In Lüdenscheid, Kierspe, Halver, Meinerzhagen/Valbert und Schalksmühle erhalten sehbehinderte und blinde Wahlberechtigte auf Anfrage bis zum 19. Mai kostenlos ein Wahlhilfepaket mit einer Stimmzettelschablone und einer CD, die den Stimmzettelinhalt in akustischer Form beinhaltet, beim Blinden- und Sehbehindertenverein Lüdenscheid und Umgebung. Der Vorsitzende Josef Küppers ist unter Tel. 0 23 51/5 65 87 oder per E-Mail info@blindenverein-luedenscheid.de zu erreichen.

Die Barrierefreiheit der gleichzeitig stattfindenden Kommunalwahlen sei leider nicht annähernd im gleichen Umfang gewährleistet. Hier entscheide nicht das Ministerium für Inneres und Kommunales, sondern jede einzelne Kommune. Lediglich 25 Kommunen, das sind 6,31 Prozent, ermöglichen ihren Wählerinnen und Wählern auch barrierefreie Kommunalwahlen. Die genannten Orte sind nicht mit dabei.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare