Wahlhelfer in Lüdenscheid gesucht

Lüdenscheid - Für die Bundestagswahl am 22. September sucht das Wahlamt in Lüdenscheid noch Wahhlhelfer. In Lüdenscheid werden insgesamt 67 Wahlvorstände und 20 Briefwahlvorstände gebildet, teilt die Stadtverwaltung weiter mit.

Wahlhelfer ist zwar eine ehrenamtliche Tätigkeit, es wird aber eine Entschädigung in Höhe von 50 Euro gezahlt. Wahlhelfer müssen für die Bundestagswahl wahlberechtigt sein; also Deutsche, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Bis zum Stichtag werden das 53.350 Personen in Lüdenscheid sein. Wahlhelfer sollten möglichst in Lüdenscheid wohnen. Ansonsten sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Interessierte können sich im Wahlamt bei Regina Ochsenknecht und Silvia Vogt melden: 0 23 51/17 15 50 oder 0 23 51/17 12 79 melden. Sie erreichen die Mitarbeiter des Wahlamtes montags und donnerstags in der Zeit von 8.30 bis 17.30 Uhr sowie dienstags, mittwochs und freitags von 8.30 bis 13 Uhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare