Miss-Wahl im Stern-Center

Lüdenscheiderin Lisa Mattstedt ist die Schönste im Land

+
Die Lüdenscheiderin Lisa Mattstedt (Mitte) ist neue Miss Sauerland. Sie gewann den Wettbewerb vor der Iserlohnerin Anastasia Kasanski (links) und der Plettenbergerin Monique Parofskie.

[Update] Lüdenscheid - Lisa Mattstedt aus Lüdenscheid ist die Schönste im (Sauer-)Land. Gegen starke Konkurrenz setzte sich die 24-jährige Finanzwirtin mit den Hobbys Sport, Reisen und Kochen am Samstag bei der Wahl der „Miss Sauerland 2016“ im Stern-Center durch.

Vor zwei Jahren hatte sie es hinter Janine Meurer an gleicher Stelle bereits als Zweite aufs Siegertreppchen geschafft. Diesmal sah eine vierköpfige Jury die charmante Bergstädterin mit der natürlichen Ausstrahlung ganz vorn.

Elf Kandidatinnen bewarben sich um den Titel der Schönsten im Sauerland. Aus Iserlohn, Plettenberg, Neuenrade, Wiblingwerde, Bielefeld und anderswo kamen die Schönheiten, die sich in drei Durchgängen auf dem Laufsteg präsentierten. In Abend- und Bademode, bei Smalltalk und Kurzinterview mit Moderator Rudi Köhlke stellten sich die jungen Damen Jury und Publikum vor.

"Miss Germany" als Jurorin 

Im Beisein von „Miss Sauerland 2014“ Janine Meurer gab Center-Managerin Franziska Gubik beim mit Spannung erwarteten dritten Durchgang die Siegerin bekannt. Strahlenden Glanz verlieh die frisch gewählte „Miss Germany“ Lena Bröder dem Schönheitswettbewerb. Vor und hinter den Kulissen, als Jurorin und Ratgeberin, war die Lehramtsanwärterin für Hauswirtschaft und katholische Religion in den Wettbewerb eingebunden. Ausrichter des publikumswirksamen Vorentscheids für die Wahl zur „Miss Germany“ waren das Stern-Center und die Miss Germany Corporation (MGC) aus Oldenburg.

Dichte Menschentrauben

Rings um die Hauptbühne und auf der Empore bildeten sich dichte Menschentrauben, die die Show mit großem Interesse verfolgten. Neben „Miss Germany“ Lena Bröder saßen die Bloggerin Elisa Ochmann (Lifestyle Blog „Zunder“), Detlev Günter Spies vom Salon „Figaro“ und Carlos Margarido vom Fotostudio Kohl in der Jury, die die Punkte vergab. Wie übereinstimmend zu hören war, kam es bei der Bewertung vor allem auf die Ausstrahlung und das Charisma an. „Keine Magermodels, eine weibliche Figur“, meinte Elisa Ochmann.

Die Wahl der Miss Sauerland 2016

Mit der Startnummer 8 ging die Lüdenscheiderin Lisa Mattstedt ins Rennen um die Siegerkrone. „Es macht Spaß“, verriet sie zwischen zwei Durchgängen. „Das ist hier gut organisiert. Alle geben sich Mühe.“ Überglücklich nahm sie am Ende Schärpe und Krönchen der neuen „Miss Sauerland“ in Empfang. „Das ist toll!“, strahlte sie. Mit ihr freute sich Mutter Vera, pädagogische Leiterin der Offenen Ganztagsschule Wehberg. „Ich helfe meiner Mutter gern ehrenamtlich in der OGS“, erklärte die charmante Bergstädterin mit den perfekten Maßen im Interview.

Als „Miss Sauerland“ ist sie jetzt direkt für die Wahl zur „Miss Nordrhein-Westfalen“ qualifiziert. Die Siegerin dort nimmt an der „Miss Germany“ Endwahl im Europa-Park Rust teil.

Den zweiten Platz holte sich am Samstag die 22-jährige Studentin Anastasia Kasanski aus Iserlohn. Platz drei sicherte sich die 19-jährige Schülerin Monique Parofskie aus Plettenberg. Für alle gab’s schöne Preise.

„Sehr zufrieden“ zeigte sich „Miss Germany“ Lena Bröder mit dem Ausgang des Wettbewerbs. „Das war auch meine Favoritin“, erklärte sie. Es sei spannend gewesen, den Wettbewerb einmal aus einer anderen Perspektive zu erleben. Hinter den Kulissen gab sie den jungen Damen manch wertvollen Tipp, worauf zu achten ist.

Ledig, kinderlos, sportlich...

Folgende Kriterien mussten die Bewerberinnen erfüllen, um an der Wahl teilnehmen zu können: Deutsche Staatsangehörigkeit, keine Oben-Ohne- oder Nacktaufnahmen, sie mussten ledig und kinderlos sowie zwischen 16 und 28 Jahren alt sein. Sport oder Tanzen gaben alle elf Kandidatinnen als eines ihrer Hobbys an. Mit Schwimmen, Badminton, Tauchen und Training im Fitnessstudio halten sich die jungen Damen fit. Beruflich ging’s quer durch die Sparten – von der Studentin bis zur gelernten Friseurin und Verkäuferin, von der Bundesfreiwilligen bis zur zahnmedizinischen Fachangestellten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare