Isabelle vertritt das BGL

+
Jana Remscheidt, Alexandra Meier, Isabelle Duda und Luca Steding.

LÜDENSCHEID - Herumhuschen, fressen – alles nicht sein Ding. Despereaux findet den Klang von Worten köstlicher als das Papier, auf dem sie gedruckt sind. Die kleine Schlossmaus aus der Feder von Kate DiCamillo stand am Mittwochmittag im Mittelpunkt des Vortrags von Jana Remscheidt.

Gemeinsam mit Alexandra Meier, Isabelle Duda und Luca Steding gehörte die Sechstklässlerin des BGL zu denen, die am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins teilnahmen. Zuvor wurden die vier Schülerinnen als beste ihrer Klassen ausgewählt und mussten nun im Studio der Stadtbücherei den Schulsieger des Bergstadtgymnasiums unter sich ausmachen. Lesen durften sie dabei vor der Jury zunächst einen Text ihrer Wahl und anschließend einen Teil aus Astrid Lindgrens „Madita“. Neben Despereaux gehörten „Elfenseele“ von Michelle Harrison, „Das Geheimnis der vermissten Dinge“ von Tricia Springstubb und den Text „Neue Perspektive“ dazu.

Seit mehr als 50 Jahren lädt die Initiative des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Mädchen und Jungen dazu ein, spannende Geschichten und damit die Freude am Lesen zu entdecken. Schirmherr des Wettbewerbs ist Bundespräsident Joachim Gauck. Höhepunkt ist das Bundesfinale mit 16 Landessiegern am 2. Juli 2014 in Berlin.

Schulsiegerin wurde am Ende Isabelle Duda. „Es war eine schwere Entscheidung, aber Isabelle hat sehr klar, fehlerlos und betont gelesen“, so Erprobungsstufenkoordinatorin Kerstin Bonn-Thews im Gespräch. Die Schülerin wird das Bergstadtgymnasium nun beim Kreisentscheid im Frühjahr vertreten. Für ihre Leistungen bekamen die Schüler Urkunden und Buchpreise. Luca Steding trug einen selbst verfassten Text vor, der demnächst auf der Homepage des BGL zu finden sein wird.

Gemeinsam mit Kerstin Bonn-Thews werden die Schülerinnen im kommenden Jahr den Kindergarten „Kindertraum“ besuchen und dort vorlesen. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare