Vorbereitungen für neue Trauerhalle

Die alte Trauerhalle ist bereits abgetragen worden.

Lüdenscheid - Die Erweiterung der Trauerhalle auf dem Waldfriedhof Loh hat zunächst einmal mit einem Teilabriss begonnen. Die 65 Quadratmeter große alte Trauerhalle ist bereits abgetragen worden.

Auf der jetzt freiliegenden Fläche der alten Kapelle wird, wenn es die Witterung zulässt, eine neue Bodenplatte verlegt, auf der die neue und um gut 40 Quadratmeter größere Trauerhalle entsteht.

Damit sind dann auch entsprechend mehr Sitzplätze verbunden: Waren es bisher 65, sollen es nach der Fertigstellung mehr als 80 sein.

Wie berichtet, investiert die Stadt – der Waldfriedhof Loh ist bekanntlich ein kommunaler Friedhof – rund 370 000 Euro in die Erweiterung der Trauerhalle. Das dann höhere und hellere Gebäude erhält auch eine bessere Dämmung als die bisherige Kapelle.

Der Bereich, in dem die Sarg-Lagerstelle und die Toilettenanlage untergebracht werden, bleiben erhalten. Die Sanitäranlagen werden aber renoviert und zudem barrierefrei gestaltet. Im Spätsommer dieses Jahres soll die neue Trauerhalle fertig sein. Bis dahin können Trauerfeiern im Trauerraum des benachbarten Krematoriums stattfinden. - my

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare