In Fußgängerzone im MK

Vor Passanten: Frau (20) von Pärchen am helllichten Tag angegriffen

Wilhelmstraße Lüdenscheid
+
In der Wilhelmstraße kam es zur Attacke

Am helllichten Tage ist in der Fußgängerzone eine junge Frau von einem ihr unbekannten Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Mehrere Passanten beobachteten die Attacke aus dem Nichts, die alle Umstehenden und die Betroffenen fassungslos zurücklassen.

Wie die Polizei mitteilte, ging eine Lüdenscheiderin (20) am Dienstagnachmittag mit einer Freundin über die Wilhelmstraße, die Lüdenscheider Fußgängerzone. Von hinten näherte sich ein betrunkenes Pärchen, die sich lautstark über sie lustig gemacht hätten. Die 20-Jährige identifizierte einige Schimpfwörter.

Plötzlich habe sie der Mann unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen, berichtete die junge Frau. Anschließend habe das Pärchen unbeirrt seinen Weg fortgesetzt. Mehrere Zeugen bestätigten gegenüber der Polizei die Schilderungen des leicht verletzten Opfers. Eine Fahndung nach dem Täter verlief zunächst erfolglos.

Nur kurze Zeit später wurden die Polizisten zum Rathausplatz gerufen. Hier war es zu einem verbalen Streit zwischen mehreren Personen gekommen. Darunter befand sich auch das betrunkene Pärchen von der Wilhelmstraße. Die Beschreibung deckte sich mit den zuvor gemachten Angaben der 20-jährigen Lüdenscheiderin. Der Tatverdächtige aus Lüdenscheid (37) leugnete die Tat. Ein Alkoholtest ergab vor Ort einen Wert von über 2,5 Promille. Die Beamten erteilten einen Platzverweis und zeigten ihn wegen Körperverletzung an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare