1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Vollsperrung der A45: Foto zeigt das Problem an der Brücke über Lüdenscheid

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan Schmitz

Kommentare

Vor mehr als vier Jahren wurde die zuvor als dringend sanierungsbedürftig eingestufte Talbrücke Rahmede der A45 in der Prioritätenliste für neue Brückenbauwerke nach hinten verschoben. Jetzt wurden genau an diesem Bauwerk Schäden festgestellt, die die Sperrung der A45 zur Folge hatten.

Lüdenscheid – Dass die Rückstufung in der Prioritätenliste ein Fehler war, hat Elfriede Sauerwein-Braksiek, Direktorin der Autobahn GmbH-Niederlassung in Hagen am Freitag vor Medienvertretern eingeräumt – mit den Worten: „Aus heutiger Sicht ist diese Entscheidung nicht richtig gewesen.“ Auf eine Entschuldigung für die folgenschwere Fehleinschätzung warteten Verkehrsteilnehmer und Anwohner, die unter dem Verkehrschaos aufgrund der Vollsperrung der A45 rund um Lüdenscheid leiden, vergebens.

AutobahnA45
Länge257 km
BundesländerNordrhein-Westfalen; Hessen; Bayern

A45-Vollsperrung: Verformte Stahlplatte ist circa einen Quadratmeter groß

Dass die Verformungen an einem Teil der Talbrücke Rahmede jetzt entdeckt wurden, war einem Zufall zu verdanken, nicht einer standardisierten Brückenprüfung. Im Rahmen von Vorplanungen für den 2014 beschlossenen Abriss und Neubau der Talbrücke wurde die Brücke gescannt. Die Verformung, die laut Autobahn GmbH die Tragfähigkeit gefährdet, befindet sich auf einer etwa einen Quadratmeter großen und etwa einen Zentimeter dicken Stahlplatte eines Stahlträgers, auf dem die Fahrbahn aufliegt.

Die Stelle befindet sich unterhalb der bis zu 80 Meter hohen Brücke am nordwestlichen Ende der Talbrücke, ist keine vier Meter hoch und sogar fußläufig erreichbar. Auf dem betroffenen Stahlelement hatten Unbekannte ein Graffito aufgesprüht.

Rahmede Brücke A45 Laser Scan
Die gescannte Stelle und der Scan: Hinweise auf Verformungen. © Autobahn GmbH

Der durchgeführte Laser-Scan zeigt, dass der Stahl in einem der Fachwerk-Elemente verbogen ist. Unklar blieb am Freitag, wie lange die Gefahr, die jetzt die sofortige Sperrung der Brücke notwendig machte, schon bestand und ob die selbe Stelle bereits 2017 bei der Brücken-Hauptprüfung mit einem Laser geprüft worden war. Die Verformung könnten ein Hinweis auf Risse im Stahl sein, hieß es am Freitag.

Dieses Foto zeigt den Bereich, in dem die Schäden festgestellt wurden.
Dieses Foto zeigt den Bereich, in dem die Schäden festgestellt wurden. © Autobahn GmbH

Statik-Experten prüfen jedes einzelne Element der Talbrücke Rahmede an der A45

Bis Mitte der Woche wollen die Statik-Experten der Firma Ruhrberg-Ingenieure jedes einzelne Element der Talbrücke Rahmede überprüfen. Bis ihre abschließende Einschätzung vorliegt, bleibt die A45 gesperrt. Im Berufsverkehr am Montag kam es erneut zu Staus und Behinderungen in Lüdenscheid und der Umgebung.

Auch interessant

Kommentare