Zu viele wollen Deutsch lernen

+
Immer stärker nachgefragt: Deutschkurse für Migranten bi der Volkshochschule.

Lüdenscheid - 158 Menschen aus dem europäischen und nichteuropäischen Ausland möchten in Lüdenscheid gerne Deutsch lernen, können es aber nicht. Denn 158 Menschen umfasst aktuell die Warteliste der Volkshochschule, die diese Kurse anbietet.

Von Florian Hesse

„Wir haben einen unheimlichen Zulauf an Migranten, die Deutsch lernen wollen“, schildert VHS-Leiter Andreas Hostert die Situation der Volkshochschule, die mit insgesamt 16 Kursen und 270 Teilnehmern räumlich und personell an ihre Grenzen stößt.

Mehr als 20 Deutschlehrer kümmern sich um die Kunden, elf Räume sind über halbe Tage die komplette Woche über belegt. Denn der Deutschkurs, der für einige der Zuwanderer in die Stadt verpflichtend, für andere freiwillig ist und von unterschiedlichen Mittelgebern bezahlt wird, ist kein Zuckerschlecken. „Wir haben die Leute neun Monate hier im Haus“, sagt Hostert. Es geht dabei um 20 Wochenstunden, also einen Unterricht über einen halben Tag. 6600 Unterrichtsstunden umfasst das Pensum für jeden Einzelnen. Für eine Einbürgerung ist der Abschluss Pflicht.

Einer der Deutschkurse fällt dabei aus dem Rahmen. 20 Asylbewerber lernen Deutsch bei der VHS, die den Kurs aber nur mit Unterstützung der Sparkasse als Sponsor anbieten kann. Fremdmittel stehen dafür nicht zur Verfügung. Wer in Deutschland Asyl sucht und die Sprache lernen will, hat darauf keinen rechtlichen Anspruch. Ist der Kurs voll, müssen die Interessenten abgewiesen werden.

Aber nicht nur beim Deutschunterricht boomt die VHS. Der gesamte Bereich der Fort- und Weiterbildung brummt: 530 Interessenten und Firmen haben die Mitarbeiter bis zum 31. Oktober beispielsweise zum Thema Bildungsscheck NRW beraten, bis das Projekt zunächst eingestellt wurde. Vier bis fünf individuelle Beratungen pro Arbeitstag wurden bis dahin geleistet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare