Volker Rosin heizt ein

LÜDENSCHEID ▪ „Daumen vor, Arme ran, in die Knie…..“ Spaß, Musik und Bewegung war am Samstagnachmittag beim Konzert des bekannten Kinderliedermacher Volker Rosin im Tommywood angesagt.

Kinder lieben die Lieder von Volker Rosin und machen begeistert mit, wenn er in ihrer Stadt gastiert. Eine Liebe auf Gegenseitigkeit: Bei Konzerten wird deutlich, wie er das kleine Publikum mitreißen kann. Der 54-jährige Düsseldorfer Musikpädagoge, der als Kinderdisco-Interpret beim „KiKa-Tanzalarm“ im Fernsehen zu sehen ist, war für eine gute Stunde mit seinem Familienprogramm „Tanzen macht Spaß“ in der Bergstadt zu Gast, um dem Lüdenscheider Nachwuchs einzuheizen. Mit Liedern wie „Hoppel Hase Hans“, „Das singende Känguruh“, „der Gorilla mit der Sonnenbrille“ oder dem Lied von der Feuerwehrgymnastik versuchte Rosin der verheerenden Bewegungsarmut in der heutigen Zeit entgegen zu wirken.

Und das ist ihm gut gelungen: Nicht nur die Kinder sangen textsicher mit, tanzten, sprangen und klatschten, auch die Eltern wurden mit in das Programm eingebunden. Viele Kinder kannten die Lieder schon aus dem Kindergarten, so wie die achtjährige Lara, die als erste auf die Bühne und an das „Zaubermikrofon“ durfte – und als Belohnung einen Ehrenbutton erhielt. ▪ CG

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare