„Nestbau“ am Lüdenscheider Vogelberg

Nestbau am Voglberg: 35 Einfamilienhäuser würden locker und strahlenförmig rund um den großen Spielplatz errichtet.

LÜDENSCHEID - Unter dem Stichwort „Nestbau“ am Vogelberg rückt die Stadt von der zuvor beabsichtigten verdichteten Bebauung der Flächen rund um den großen, zentralen Spielplatz des Stadtteils ab.

Dem Planungsausschuss präsentierte am Mittwoch Rolf Mielke auf dem Fachbereich Planung einen Entwurf, der höherwertige und familiengerechte Einfamilienhäuser vorsieht. Bislang wäre eine dreigeschossige Bebauung mit Mehrfamilienhäusern möglich. Erforderlich ist dazu eine Änderung des Bebauungsplanes.

Die neuen 35 Häuser wären den Überlegungen zufolge nestförmig um den Spielplatz angeordnet mit Grundstücksgrößen von 370 bis 750 Quadratmetern. Zulässig wäre dann noch eine zweigeschossige Bebauung. Dabei stünden die Häuser nach Möglichkeit leicht versetzt, um den Blick nicht nur auf die nächste Hauswand zu haben.

Die innere Erschließung müsste über eine weitere Straße parallel zur Willy-Bürger-Straße geschaffen werden. Die Erschließung von der Stadt aus sei ausreichend dimensioniert, erläuterte Mielke am Donnerstag auf LN-Nachfrage. Der Vogelberger Weg sei ohnehin auf die zuvor geplante verdichtete Bebauung ausgelegt.

Offen ist, ob es zum Erwerb der Grundstücke eine soziale Staffelung geben könnte, wie für die SPD Harald Metzger anregte. Im Übrigen begrüßte der Ausschuss aber das Projekt: „Ein interessantes Vorhaben“, so Vorsitzender Björn Weiß (CDU). - flo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare