Vier Verletzte bei Unfall auf der Bräuckenstraße

Vier Leichtverletzte und 9000 Euro Sachschaden: So lautet die Bilanz des Unfalls vom Freitagabend auf der Bräuckenstraße.

LÜDENSCHEID ▪ Bei einem schweren Autounfall auf der Bräuckenstraße in Höhe des Autohauses Piepenstock wurden am Freitagabend gegen 19 Uhr vier Insassen leicht verletzt.

Laut Polizei wollte ein Lüdenscheider (18), der mit einem 15-jährigen Beifahrer in Richtung des Bräuckenkreuzes unterwegs war, nach links auf die Nottebohmstraße abbiegen und nahm einem Wittener (70) die Vorfahrt, der eine 65-jährige Frau im Wagen hatte. Beim Aufprall erlitten beide Fahrer und ihre Beifahrer leichte Verletzungen. Die Feuerwehr war mit zwei Rettungswagen am Unfallort. Der junge Mann habe später angegeben, dass die Ampelleuchten bei seinem Anfahren noch auf Rot umgesprungen seien. Die sofortige Überprüfung der Anlage habe aber ergeben, dass kein technischer Defekt vorlag, erklärte die Polizei weiter. Sie beziffert die Höhe des entstandenen Sachschadens mit 9000 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare