Samstag und Sonntag

Vier Osterfeuer für jeden Geschmack

+
Ostersamstag und Ostersonntag gibt es in Lüdenscheid wieder je zwei Osterfeuer.

Lüdenscheid - Vier öffentliche Osterfeuer auf Lüdenscheider Stadtgebiet sind fristgerecht bis Montag bei Frank Ruffer vom Ordnungsamt angemeldet worden. Neu im Reigen: Das „Burn the Fox“-Festival am Bahnhof ab 16.30 Uhr am Samstag, organisiert vom Verein Onkel Willi & Söhne.

Mit dabei: eine Fuchsfigur aus knapp 300 Kubikmetern Holz, Feuer-Show-Einheiten, Mitmach-Aktionen für Kinder, Street-Food-Wagen und „Drinks ohne Ende“. Dafür wird ein Bereich der Bahnhofsallee von der Abzweigung zur Straße Zum Weißen Pferd bis knapp vor der Fachhochschule Südwestfalen gesperrt.

Ebenfalls am Samstag wird in Othlinghausen (Gabelung Felde/Eicken) von 18 bis 24 Uhr gefeiert. Bei Anbruch der Dunkelheit wird das Feuer angezündet; für Verpflegung sei gesorgt, verspricht die Veranstaltergemeinschaft.

Für Ostersonntag laden die Bürgerschützen ab 17.30 Uhr zu einem „schönen Osterfeuer für die ganze Familie“ zur Hohen Steinert ein. Hier wird ab 18 Uhr ein Kinderosterfeuer abgebrannt, dazu gibt es Kinderschminken und Stockbrot. Das BSV-Team sorgt für Getränke (auch für Heißgetränke), Gegrilltes gibt’s von Familie Ilcev.

Ebenfalls am Ostersonntag ab ca. 20.30 Uhr (Beginn 20 Uhr) brennt auch am Nattenberg an der Talstraße wieder ein Osterfeuer unter dem Motto „Feuer, Fun, Musik“. Das DJ-Team vom Eigenart sorgt für Musik und die HSG Lüdenscheid wird die Gäste mit Bratwurst von Geier und Getränken versorgen. Nach dem Osterfeuer, das mittlerweile im zwölften Jahr stattfindet, gibt’s im Eigenart ab 23 Uhr noch eine After-Show-Party. Nach Angaben der Veranstalter ist ihr Osterfeuer eines der größten im Kreis. Parkmöglichkeiten gibt es am Nattenberg-Stadion. Auch in diesem Fall geht ein Dankeschön „an alle Sponsoren, die dieses Feuer möglich machen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare