Die weiterführenden Schulen Lüdenscheids: Geschwister-Scholl-Gymnasium

Vielfältige Fördermodule im „Scholl“

Geschwister-Scholl-Gymnasium Lüdenscheid
+
Das Geschwister-Scholl-Gymnasium Lüdenscheid.

In diesem Jahr können die weiterführenden Schulen Lüdenscheids nicht mit ihren traditionellen Tagen der offenen Tür um Grundschüler werben. Wir stellen deshalb – mit freundlicher Unterstützung der Stadtverwaltung – die Schulen vor.  Heute schauen wir uns das Geschwister-Scholl-Gymnasium, Hochstraße 27, an.

Fakten zur Schule

Wie viele Schülerinnen und Schüler werden bei Ihnen unterrichtet?

Etwa 600 Schülerinnen und Schüler.

In welchen Jahrgangsstufen?

Der Bildungsgang G 9 (derzeit im Aufbau) umfasst die Jahrgangsstufen 5 bis 13.

Wieviel-zügig ist Ihre Schule? Wie hoch ist die Chance, dass (m)ein Kind einen Platz bei Ihnen bekommt?

Die Schule ist dreizügig. In den letzten Jahren konnten alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden.

Eine Übersicht zum Anmeldeverfahren an allen weiterführenden Lüdenscheider Schulen finden Sie hier.

Wie groß sind die Klassen in der Regel?

In der Sek. I (Klassen 5 bis 9) beträgt die durchschnittliche Klassengröße 27,5. Die Größe der neu einzurichtenden fünften Klassen hängt von den Anmeldezahlen ab.

Wie wird der Übergang von der Grundschule zu den weiterführenden Schulen begleitet?

Unser Übergangskonzept sieht eine behutsame Eingewöhnungsphase vor, damit sich die Kinder bei uns wohlfühlen, mit Freude lernen und ihre Begabungen entfalten können. So stehen die ersten Schulwochen ganz im Zeichen des gegenseitigen Kennenlernens sowie des Erkundens des näheren Schulumfeldes. Bereits vor den Sommerferien lernen die Kinder im Rahmen einer Begrüßungsfeier, unserer Sextanerbegrüßung, ihre Klassenlehrer, Klassenlehrerinnen und Klassenpaten kennen.

Wir halten engen Kontakt zu den umliegenden Grundschulen. Der Austausch über die Lern- und Leistungsentwicklung während der Grundschulzeit ist uns wichtig und hilft uns, gemeinsam zu beraten, wie Schülerinnen und Schüler gut unterstützt werden können.

Zentraler Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit ist auch die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule. Wichtig ist uns, im Interesse des Kindes einen großen Erziehungskonsens zu erreichen.

Die unterrichtenden Lehrkräfte arbeiten eng zusammen, stehen in ständigem Austausch miteinander und begleiten so die Entwicklung der Kinder.

Jeder Klasse stehen ausgebildete Klassenpaten als Wegbegleiter im Bereich des sozialen Miteinanders zur Seite, die sich um die Belange ihrer Patenklasse kümmern. Als persönliche Ansprechpartner helfen sie im Schulalltag, gestalten Patenstunden, unterstützen Lehrkräfte und Eltern bei Klassenfesten und Aktionsnachmittagen oder vermitteln bei kleinen Alltagsproblemen.

Neben einer einheitlichen Klassenstärke sowie einem ausgewogenen Verhältnis der Geschlechter bemühen wir uns bei der Zusammensetzung der Klassen, individuelle Wünsche der Kinder zu berücksichtigen, damit bestehende Freundschaften eine Grundlage für die neue Klassengemeinschaft bilden können. In den ersten Schulwochen lernen sich die Kinder durch verschiedene erlebnispädagogische Aktionen näher kennen. Spiel- und Kennenlernnachmittage, Weihnachts- und Karnevalsfeiern fördern das Miteinander aller Beteiligten. Um soziale Kontakte und Kompetenzen zu stärken und Teamgeist zu entwickeln, findet zudem am Ende der Jahrgangsstufe 6 eine fünftägige Klassenfahrt nach Langeoog statt.

Welche Abschlüsse kann man an Ihrer Schule machen?

Die Schule führt in einem neunjährigen Bildungsgang zum Abitur. Mit der Versetzung in die gymnasiale Oberstufe am Ende der Klasse 10 wird der Mittlere Schulabschluss erworben.

Wie groß ist Ihr Kollegium?

Derzeit sind am Geschwister-Scholl-Gymnasium 50 Lehrkräfte und fünf Referendarinnen und Referendare tätig.

Wer leitet die Schule?

Oberstudiendirektorin Michaela Knaupe.

Hat die Schule ein besonderes Leitbild?

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium hat das Ziel, Vielfalt zu ermöglichen und individuelle Wege im Umfeld einer Leistungs- und Verantwortungskultur zu gehen. Jedes Kind wird dabei begleitet, die ihm möglichen Entwicklungsziele gemäß dem Leitbild der Schule zu erreichen. Diese Orientierung am Einzelfall umfasst vielfältige Fördermodule, die sich von Maßnahmen der Begabtenförderung bis hin zu Unterstützungsangeboten erstrecken. Im Sinne einer Leistungs- und Verantwortungsschulung werden Schülerinnen und Schüler unter anderem dazu angeleitet, als ausgebildete Coaches Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Durch schüleraktivierende Lernaufgaben, Arbeitsgemeinschaften und Wettbewerbe fördern wir nachhaltiges wissenschaftliches Denken und Handeln. Wir bieten ein vielfältiges Schulleben, das unterschiedliche Interessen, Neigungen und Begabungen durch Projekte, außerschulische Lernorte, Austausche, Sprach- und Kulturreisen, Studien- und Berufsorientierung, musisch-ästhetische Angebote und ein facettenreiches Sportkonzept anregt. Aktive Eltern unterstützen die Arbeit der Schule in drei Elternvereinen.

Die Schule ist Zentrum für Begabtenförderung des Landes NRW.

Angebot

Welche Fremdsprachen werden angeboten?

Englisch (ab Klasse 5), Französisch (ab Klasse 7), Latein (ab Klasse 7), Italienisch (ab Klasse 9 oder Jgst. 11), Spanisch (ab Jgst. 11).

Gibt es besondere Schwerpunkte in Ihrem Lehrangebot (technisch / sprachlich / musisch/ Sport etc.)?

Als Zentrum für Begabtenförderung des Landes NRW nimmt das Geschwister-Scholl-Gymnasium die individuellen Begabungsprofile aller Schülerinnen und Schüler fachübergreifend in den Blick.

Abhängig von ihren Entwicklungsprofilen bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern ein umfangreiches Angebot an individuellen Fördermöglichkeiten und flankierenden Angeboten, die ihnen helfen sollen, ihre persönlichen Stärken auszubauen und ihre Schwächen zu minimieren. Dabei stehen die Persönlichkeitsentwicklung, die soziale Verantwortung und eine breite gymnasiale Bildung im Mittelpunkt.

Werden besondere AGs angeboten?

Unser AG-Angebot umfasst rund 30 Arbeitsgemeinschaften aus den Bereichen Darstellen und Gestalten (unter anderem Eltern-Lehrer-Schüler-Chor, Tanz-AG), Sprachen (unter anderem Sprachzertifikatskurse), Naturwissenschaften und Technik (unter anderem Bienen-AG, Licht- und Tontechnik-AG, Schulhunde-AG), Gesellschaftswissenschaften (unter anderem AG Medienscouts), Sport (unter anderem DFB-Junior-Coaches, Golf) sowie besondere Ausbildungsangebote im Rahmen des Schülercoachings (unter anderem Sporthelferausbildung, Lernbetreuung, Lernplanung, Klassen-/Lernpatenschaften).

In der Regel werden Arbeitsgemeinschaften am Geschwister-Scholl-Gymnasium von Lehrkräften geleitet und durch Schülercoaches unterstützt. Die Schule ermutigt Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8, eigene AG-Angebote zu machen.

Gibt es außerschulische Kooperationen?

Die Schule arbeitet mit zahlreichen regionalen und überregionalen Kooperationspartnern (unter anderem Kultureinrichtungen, Beratungs- und Pflegeeinrichtungen, Partner aus Industrie und Wissenschaft, Sporteinrichtungen) zusammen und unterhält Partnerschaften und Kooperationen mit Lüdenscheider Unternehmen und Einrichtungen, die den Schülerinnen und Schülern ein praxisnahes und anwendungsorientiertes Lernen ermöglichen und die schulische Arbeit nachhaltig unterstützen.

Betreuung / Verpflegung

Wie sind Ihre Anfangs- und Endzeiten?

Die Kernunterrichtszeit (erste bis sechste Stunde) beginnt um 8 Uhr und endet um 13.15 Uhr. An Tagen mit Nachmittagsunterricht (in der Regel ab Klasse 8) endet der Unterricht um 15.45 Uhr.

Gibt es eine Nachmittagsbetreuung?

Im Rahmen der pädagogischen Übermittagbetreuung ermöglicht das Geschwister-Scholl-Gymnasien allen Schülerinnen und Schülern in der Zeit von 13.15 Uhr bis 15 Uhr die Teilnahme an einem freiwilligen Nachmittagsangebot.

Welche Aktivitäten sind in der Nachmittagsbetreuung möglich?

Der Bereich des offenen Angebots am Nachmittag umfasst am Geschwister-Scholl-Gymnasium unter anderem zahlreiche Arbeitsgemeinschaften, die allgemeine und fachspezifische Lernbetreuung, Lerntutorien und weitere Fördermodule. Das Projekt des Pausensports mit der integrierten Sporthelfer-Ausbildung bietet den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges sportliches und spielerisches Angebot.

Wie sieht die Ferienbetreuung aus?

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium bietet keine Ferienbetreuung an.

Gibt es eine Hausaufgabenhilfe?

Die Schule bietet ganzjährig in der 7. und 8. Stunde (13.30 Uhr bis 15 Uhr) eine kostenlose Hausaufgabenbetreuung im Lern- und Arbeitszentrum an, für die Eltern ihr Kind im Sekretariat anmelden können. Unter Aufsicht erfahrener Lehrkräfte und dafür ausgebildeter Lernbetreuerinnen und Lernbetreuer haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Stoff aufzuarbeiten, nachzufragen, Unsicherheiten auszuräumen, vor allem aber individuell betreut zu werden.

Wird Förderunterricht angeboten?

Um fachliche Defizite möglichst früh auffangen zu können, bildet die Schule Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 als Lernbetreuerinnen und Lernbetreuer in Deutsch, Englisch, Französisch, Latein und Mathematik aus. Ihre Aufgabe ist es, Lerndefiziten von Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 durch ein individuelles Lerncoaching in Kleingruppen entgegenzuwirken und Lernmotivation und Freude am Fach zu schaffen. Ergänzend richtet die Schule im zweiten Halbjahr Lerntutorien für versetzungsgefährdete Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 10 ein, die von Fachlehrkräften durchgeführt werden.

Für den Erfolg dieser Unterstützungsmaßnahmen ist eine grundsätzliche Eignung des Kindes für die Schulform Gymnasium unerlässlich.

Gibt es eine Mensa oder andere Verpflegungsangebote?

Gemeinsam mit dem benachbarten Zeppelin-Gymnasium unterhält die Schule eine Mensa im Erdgeschoss der geräumigen Staberger Pausenhalle auf dem Schulhof, die neben einem warmen Mittagessen Salate, Obst, Getränke und kleine Snacks anbietet.

Die Schule verfügt im Aula-Foyer zusätzlich über eine hauseigene Cafeteria, die von Eltern betrieben wird und während des Vormittags für ein gesundes Frühstücksangebot sorgt.

Wie sind die Bus- beziehungsweise Verkehrsverbindungen zu Ihrer Schule?

Durch die zentrale Lage in der Innenstadt ist das Geschwister-Scholl-Gymnasium sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Der ZOB Sauerfeld und die Haltestelle Geschwister-Scholl-Gymnasium befinden sich in unmittelbarer Nähe der Schule.

Infos / Kontakt

Welche Ansprechpartner stehen zur Verfügung für weitere Fragen? (per Telefon, E-Mail)

Gabriele Strecker, Erprobungsstufenkoordinatorin (Aufnahme in Klasse 5), Anja Johannvordersielhorst, Oberstufenkoordinatorin (Aufnahme in die Oberstufe).

Die Ansprechpartnerinnen sind telefonisch über das Sekretariat der Schule (0 23 51/36 54 90) oder über die E-Mail-Adresse aufnahme@gsg-mk.de zu erreichen.

Wann und wie kann ich mein Kind anmelden?

Die Anmeldungen für das Geschwister-Scholl-Gymnasium erfolgen an folgenden Terminen: Mittwoch, 24. Februar, von 14 bis 18 Uhr; Donnerstag, 25. Februar, von 8 bis 12 Uhr; Freitag, 26. Februar, von 8 bis 12 sowie von 14 Uhr bis 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare