Viele Unfälle nach erneutem Wintereinbruch

+
Blechschaden gab es gestern Morgen gegen sieben Uhr auf der Schubertstraße. Wegen Glatteis konnten zwei Autos an der steilen Einmündung in die Othlinghauser Straße nicht mehr bremsen und kollidierten mit einem MVG-Bus der Linie 40. ▪

LÜDENSCHEID ▪ „Kreisweit viele Unfälle“ meldete gestern Norbert Pusch, Sprecher der Kreispolizeibehörde. Bis 10.30 Uhr verzeichnete die Polizei 42 Unfälle – mehrere davon auf Lüdenscheider Stadtgebiet.

Zwei Leichtverletzte gab es um 5.35 Uhr bei einem Unfall auf der Kreuzung Wehberger Straße/Rahmedestraße. Gegen sieben Uhr krachten auf der Schubertstraße in Othlinghausen bei spiegelglatter Fahrbahn zwei Autos in einen MVG-Bus der Linie 40. Da auf der ebenfalls spiegelglatten Mozartstraße zur gleichen Zeit ein ins Rutschen gekommener Gelenkbus der Linie 41 von einem Werkstattfahrzeug „geradegezogen“ werden musste, ging vom Buckesfeld aus vorübergehend nichts mehr für die Schulkinder auf dem Weg in die weiterführenden Schulen. Auch in anderen Stadtteilen behinderte Glatteis den Verkehr.

Auf die Frage, ob der STL den erneuten Wintereinbruch möglicherweise unterschätzt hat, gab es von dem städtischen Betrieb gestern keine Antwort. „Im Gegensatz zu anderen Städten haben wir noch Salz“, betonte Bürgermeister Dieter Dzewas. ▪ thk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare