Viele Besucher bestaunen „neue“ Phänomenta

Lüdenscheid - Der Hingucker im neuen Eingangsbereich der Phänomenta hängt weit über den Köpfen: ein buntes und gleichzeitig transparentes Labyrinth, in das jeder Besucher eine bunte Kugel hineingeben kann, die sich dann während des Aufenthalts im Science Center nach und nach da durch bewegt.

Beim Übergang zwischen Alt- und Neubau bietet sich auf beiden Etagen immer wieder eine andere Perspektive auf die Konstruktion und die darin befindlichen Kugeln. Am Sonntag war Preview in der Phänomenta – mit allen Exponaten – abgesehen von Phänorama und Pendel – und viele kleine und große Besucher, nicht nur Lüdenscheider, nutzten die Gelegenheit zum Schauen, Experimentieren und Staunen. Auch Wissenschaftsjournalist Joachim Hecker war begeistert von der neuen, größeren Ausstellung und den stadtbildprägenden Turm, der „Zipfelmütze“, wie er sagte. - gör

In der Printausgabe der Lüdenscheider Nachrichten am Dienstag, 5. Mai, wird es zu diesem Thema eine Stadtgesprächsseite geben.

Video vom Probelauf für die Beleuchtung des Phänomenta-Turms

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare