Viel Arbeit und Spaß für die Schiedsrichter und Trainer

Die kleinen Akteure genossen die Aufmerksamkeit.

LÜDENSCHEID ▪ Schiedsrichter und Trainer mussten zwar laufend eingreifen und erklären, wann es Einroller, Ecke oder Abstoß gibt – und im Zweifelsfall auch, wie so etwas auszuführen ist. Doch wenn der Ball einmal wieder im Spiel war, rannten die Mädchen und Jungen mit großer Begeisterung und quasi unermüdlich dem runden Leder hinterher. Der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika zum Trotz: Die kleinen Kicker beim Kindergartenturnier in der Sporthalle des Bergstadt-Gymnasiums waren für Eltern, Verwandte und Freunde die größten Fußballstars.

Der Kindergarten Haus Astrid Lindgren hatte zum siebten Mal ein Turnier organisiert. Neben der eigenen Mannschaft „Bullerbü Fighters“ waren noch die Vertretungen von sechs Tageseinrichtungen für Kinder dabei, darunter je ein Team aus Kierspe und Meinerzhagen. Neben den Spielern waren jeweils auch Gruppen von kleinen Cheerleadern in der BGL-Sporthalle mit von der Partie. Austoben konnten sich alle Mädchen und Jungen auf einer großen Hüpfburg im Freien. Dort befand sich ein Grillstand, während im Foyer der Sporthalle Waffeln gebacken und Süßigkeiten verkauft wurden.

„Die Wilden Zwerge“ gewinnen das Turnier

Sieger wurden „Die Wilden Zwerge“ aus der Kindertagesstätte Haus der Jugend, die die „Brügger Tigers“ im Endspiel mit 3:1 auf Distanz hielten. Platz drei ging nach einem 2:0 im Siebenmeterschießen im Anschluss an ein torloses „kleines Finale“ an die „Bärenkicker“ des Kindergartens Wiesmannstraße. Für Titelverteidiger „Bullerbü Fighters“ blieb diesmal nur Platz vier. ▪ axk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare