Kreative Ideen zum Projekt Schüler-Haushalt

Die Schüler stellten ihre Projekte vor.

Lüdenscheid - Die Idee kam von Tanja Tschöke (Bündnis 90/Die Grünen), die finanzielle Unterstützung von der Sparkasse, und für die Umsetzung des Projekts Schüler-Haushalt sorgten Schülervertretungen und Schüler an den zehn beteiligten Schulen.

Am Dienstag stellen sie ihre Projekte im Schulausschuss vor und ernteten viel Applaus. Und immer wieder ging der Dank an Sparkassendirektor Markus Hacke, der auch mit am Tisch im Ratssaal saß und sich ebenfalls sehr angetan zeigte von den Ergebnissen des Projekts: „Das ist doch von allen sehr gut umgesetzt worden.“

Zum Hintergrund: Die Sparkasse hatte jeder Schule – beteiligt waren die Adolf-Reichwein-Gesamtschule, die Albert-Schweitzer-Hauptschule, die Hauptschule Stadtpark, das Bergstadt-, das Geschwister-Scholl- und das Zeppelin-Gymnasium, die Richard-Schirrmann- und Theodor-Heuss-Realschule, die Friedensschule und die Michael-Ende-Schule – jeweils 1000 Euro zur Verfügung gestellt. Damit sollten unter Beteiligung aller Schüler in einem demokratischen Abstimmungsverfahren Projekte an den Schulen ausgelotet und umgesetzt werden. Das gelang auf kreative Weise, wie die Präsentationen im Ausschuss zeigten. - my

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare