Streit am Straßenrand - Stein landet auf Windschutzscheibe

Lüdenscheid - Mit einem gehörigen Schrecken kam ein 42-jähriger BMW-Fahrer am Mittwoch am Honseler Bruch davon. Ein pflaumengroßer Stein schlug plötzlich gegen seine Windschutzscheibe - als Resultat eines Streits am Straßenrand.

Gegen 14.30 Uhr stritten sich am Honseler Bruch nach Informationen der Polizei ein 17-jähriges Mädchen und ein 24-jähriger Mann. Der 24-Jährige entschloss sich, sich zu Fuß zu entfernen. Das missfiel der noch streitwilligen jungen Frau. Sie griff zu einem etwa pflaumengroßen Stein und warf ihn nach dem Kontrahenten.

Der Stein verfehlte jedoch den 24-Jährigen mehr als deutlich. Stattdessen landete er auf der Windschutzscheibe eines zufällig vorbeifahrenden BMW. An der Scheibe entstand Sachschaden. 

Die 17-Jährige erwartet nun ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung - und der 42-jährige BMW-Fahrer eine neue Windschutzscheibe. Verletzt wurde niemand. "Sie wollte ganz bestimmt nicht das Auto treffen. Sie wirft einfach echt schlecht...", kommentierte der 25-Jährige lapidar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare